22. Dezember 2016

„Buch auf – Meinung ab“

Stadtteilbibliothek bietet im Januar wieder ein buntes Programm für Kinder

In der Stadtteilbibliothek Sossenheim stehen im Januar wieder zahlreiche Kinderveranstaltungen auf dem Programm. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenfrei. Um Anmeldung wird jedoch gebeten.

Vom 16. Januar bis 18. März heißt es für Kinder von acht bis zwölf Jahren „Buch auf – Meinung ab“. Die Kinder können ein Aktionsbuch lesen und ihre Meinung dazu sagen und dafür einen Bewertungsbogen ausfüllen, den sie in der Bibliothek abgeben. Im Gegenzug gibt es Karten für das große Abschlussfest am 8. Mai und andere tolle Preise zu gewinnen.
Am Dienstag, 10. Januar, liest Lesefreundin Hildegard Kretschmer um 16 Uhr „Die wilde Rosa und das Seeungeheuer“ von Iris Wewer für Kinder ab vier Jahren vor. Ein Buchkino für Kinder ab vier Jahren gibt es am Dienstag, 17. Januar, um 16 Uhr. Dann steht „Es klopft bei Wanja in der Nacht“ von Tilde Michels im Mittelpunkt. In einer Winternacht klopfen drei frierende Tiere bei Wanja an, um sich bei ihm aufzuwärmen. Wird der Fuchs nicht den Hasen fressen? Und wie gefährlich ist der Bär?
Weiter geht es am Donnerstag, 19. Januar, um 16 Uhr. „Achtung, sprechende Bücher“ heißt es dann für Kinder ab acht Jahren. Die teilnehmenden Kinder gehen durch den Buchstapler-Parcours.
Am Dienstag, 24. Januar, ist um 16 Uhr wieder Lesefreundin Hildegard Kretschmer zu Gast. Auf dem Programm für Kinder ab vier Jahren steht dieses Mal „Die Prinzessin auf dem Kürbis“ von Heinz Janisch. Der Prinz sucht dringend eine Prinzessin. Und zwar eine, die auch etwas aushalten kann.
Und beim Buchkino für Kinder ab fünf Jahren heißt es am Dienstag, 31. Januar, um 16 Uhr „Der Tigerprinz“ nach dem Buch von Chen Jianhong. Jäger haben die Jungen der Tigerin getötet. Ihr Hass ist groß. Trotzdem rächt sie sich nicht am Sohn des Königs. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.