15. Dezember 2016

Pflegebegleiter-Initiative feierte Weihnachten

Jeden zweiten Mittwoch im Monat treffen sich die Pflegebegleiter zum Kaffeegespräch

Inez Hützler, rechts und Lucy Gryschka, 2. von rechts, hatten zu einer kleinen Weihnachtsfeier eingeladen. Foto: Krüger

Die PflegeBegleiter-Initiative Frankfurt ist eine Einrichtung des „Frankfurter Verbandes“. Im Jahr 2007 ist im Rahmen eines bundesweiten Modellprojektes die Initiative „PflegeBegleitung“  entstanden. Sie arbeitet inzwischen erfolgreich und stadtteilbezogen, um eine neue Sozial- und Pflegekultur aufzubauen und zu leben. Es wurden gemeinsam mit den pflegenden Angehörigen wohnortnahe Hilfsnetzwerke aufgebaut. Wer hilfsbedürftige Angehörige, Partner oder Freunde zuhause pflegt oder sich um Eltern, Groß- oder Schwiegereltern kümmert, ist oft schnell überfordert und findet Hilfe und Unterstützung bei dieser sinnvollen Einrichtung.

Die ehrenamtlichen Pflegebegleiter im Stadtteil Frankfurt-Sossenheim treffen sich regelmäßig am 2. Mittwoch im Monat, von 16.30 bis 18.00 Uhr, im Begegnungszentrum des Frankfurter Verbands, Toni-Sender-Straße 29. Diese „Kaffeegespräche“ dienen dazu, Erfahrungen auszutauschen, Probleme zu erörtern und um Neuigkeiten aller Art zu erfahren. „Es ist wichtig, dass wir immer auf dem neuesten Stand sind, um beraten und helfen zu können“, sagt Ansprechpartnerin Inez Hützler vom „Frankfurter Verband“. Und sie fügte hinzu, „wir pflegen nicht selbst, sondern begleiten die Angehörigen oder Freunde bei ihrer anspruchsvollen Aufgabe“.

An diesem 2. Mittwoch im Dezember war das Treffen etwas anders gestaltet, denn man feierte ein bisschen Weihnachten. Lucy Gryschka, sie unterstützt Inez Hützler in Sossenheim, war leicht enttäuscht, „einige haben sich krank gemeldet, eine Grippewelle hat verhindert, dass mehr gekommen sind“. Dennoch wurde bei Kaffee, Kuchen und Christstollen ein bisschen gefeiert und am Abend gab es auch noch einen kleinen Imbiss. Wer mehr wissen oder Unterstützung in Anspruch nehmen möchte, soll einfach mal vorbei schauen. Auch so ist der Kontakt möglich: huetzler.pflegebegleiter@gmx.de oder im Internet unter: www.pflegebegleitung-frankfurt.de. mk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.