24. Oktober 2016

Geburtstagparty bei der AWO

Mit 87 Jahren war Erika Rudert die älteste Teilnehmerin

Erika Rudert (vorne rechts sitzend) war diesmal die älteste Teilnehmerin bei der AWO-Geburtstagparty. Sie feierte vor kurzem ihren 87. Geburtstag. Helmut Rudert singt für seine Erika (links unten). Foto: Krüger

„Wie schön, dass du geboren bist“, stimmte Marianne Karahasan, Leiterin des Stadtteilzentrums der Arbeiterwohlfahrt, AWO, am vergangenen Sonntag im Stadtteilzentrum, Dunantring 8, zur Begrüßung an. Die AWO hatte zur traditionellen Geburtstagsparty eingeladen.

Jüngstes „Geburtstagskind“ war diesmal Elke Tonhäuser, die kürzlich ihren 52. Geburtstag feierte. Erika Rudert, die vor Kurzem 87 Jahre alt wurde, war diesmal die älteste Teilnehmerin. Ihr zu Ehren sang Ehemann Helmut Rudert (90 Jahre), der jahrelang aktives Mitglied der Chorgemeinschaft war, das Lied „Ein schöner Tag“. Wolfgang Hinzmann begleitete ihn am Klavier und Yilmaz Karahasan mit seiner Trompete. Es gab kräftigen Applaus.
Bei Kaffee und Kuchen oder auch einem Gläschen Wein feierten die eingeladenen Geburtstagskinder der letzten drei Monate einen unterhaltsamen Nachmittag. Dieser war bestens von den Helfern und der AWO gestaltet und betreut. Wolfgang Hinzmann, der eine Klavierausbildung am Wiesbadener Konservatorium absolviert hat, sorgte am Klavier für die angemessene Stimmung. Er spielte beispielsweise „Happy Birthday“ als „Boogy Woogy“ und hatte noch weitere Boogy-Woogy-Stücke im Programm.
Und immer wieder stimmte auch Yilmaz Karahasan mit seiner Trompete ein – ob bei der Ballade „Pour Adeline“, „Che Sera Sera“ oder bei „Ganz Paris träumt von der Liebe“. Alle im kleinen Saal hatten Freude an Musik und Unterhaltung und es gab herzlichen Applaus. mk

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.