6. Oktober 2016

Tanzen bis zur Weltmeisterschaft

„movingART“ qualifiziert sich erstmals für ein internationales Turnier

Die Tanzsportgruppe „movingART“ der SG Sossenheim hat in der Turniersaison 2016 sehr viel erreicht. Und zum krönenden Abschluss dürfen die Tänzerinnen nun noch zur Weltmeistschaft nach Wetzlar fahren. Foto: SG Sossenheim

Nach der erfolgreichen Turniersaison 2016 in der Regionalliga mit vier Turnieren und vier Siegen sowie dem Aufstieg in die zweite Bundesliga Süd-Ost 2017, legten die Sossenheimer Tänzerinnen von „movingART“ noch eins drauf. Die Small Group Jazz qualifizierte sich mit dem zweiten Platz beim Deutschland Pokal für die Teilnahme an der Weltmeisterschaft.

Am vergangenen Wochenende fand der Deutschland Pokal in Solo, Duo und Small Group (drei bis sieben Tänzer) in Saarlouis statt. Da international – anders als in Deutschland – die Kategorien Jazz Dance und Modern Dance getrennt werden, fand in diesem Rahmen auch erstmals ein reines Jazz-Qualifikationsturnier statt. In dieser Kategorie trat „movingART“ mit der Small Group Jazz an und überzeugte auf der ganzen Linie. Mit dem zweiten Platz ergatterten sie sich eins der begehrten WM-Tickets und krönten damit ihre Saison noch einmal. Erstmals in der Vereinsgeschichte wird die SG Sossenheim an einem internationalen Turnier teilnehmen.
Die Weltmeisterschaften finden 2016 zum zweiten Mal in Deutschland statt: Vom 23. bis 30. Oktober ist Wetzlar Gastgeber für knapp 30 Nationen, die ihre Weltmeister in Ballett, Jazz Dance und Modern Dance ermitteln. Getanzt wird in den Altersstufen Kinder (bis elf Jahre), Jugend (bis 15 Jahre), Erwachsene (ab 16 Jahre) und Erwachsene II (ab 31 Jahren), jeweils in den Kategorien Solo, Duo, Small Group (drei bis sieben Tänzer) und Formation (8 bis 24 Tänzer).
„movingART“ wird am Donnerstag, 27. Oktober, auf dem internationalen Parkett tanzen und erstmals Weltmeisterschaftsluft schnuppern. Weitere Infos gibt es unter www.sgs-tanzsport.de oder www.wm-jmd.de im Internet. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.