27. Juni 2016

Zaun wird repariert

Sportdezernent besucht Sportanlage

Bei seinem Besuch der städtischen Sportanlage Sossenheim sicherte Stadtrat Markus Frank zu, sich über das Sportamt um eine kurzfristige Reparatur der löchrigen Einzäunung zu kümmern. Foto: pia

Stadtrat Markus Frank (CDU) hat am vergangenen Donnerstag die städtische Sportanlage in der Westerbachstraße besucht und die Verantwortlichen der SG Sossenheim getroffen.

Zusammen mit dem SGS-Vorsitzenden Roger Podstatny und weiteren Vorstandskollegen ging es über das Sportgelände, zu dem neben einem Funktionsgebäude auch ein Kunstrasenplatz gehört. Markus Frank sagte dem Vereinsvorstand zu, sich über das Sportamt um eine kurzfristige Reparatur der löchrigen Einzäunung zu kümmern, auch sollen zwei Tore im Zaun rückgebaut werden. Mittelfristig wird jedoch eine komplett neue Einzäunung nötig, für die vorsorglich Kostenvoranschläge eingeholt werden.
„Ich danke dem Vereinsvorstand für das umfassende Engagement und den Einsatz, dessen Ergebnisse immer den Sportlern zu Gute kommen. Wir unterstützen gerne bei der Umsetzung von guten Ideen“, sagte der Sportdezernent. Die SG Sossenheim hat aktuell rund 1.400 Mitglieder, davon über 50 Prozent Kinder und Jugendliche. Der Verein umfasst 14 Abteilungen, wie Boxen, Eltern-Kind-Turnen, Fitness, Fußball, Handball, Indiaca, Judo, Karate, Lauftreff, Tanzsport, Tischtennis, Turnen, Walking und Wrestling. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.