9. Juni 2016

Toll gekämpft

SG Sossenheim U15 verliert Halbfinale nur knapp

Sossenheims Torwart Nazim Kocaboga streckte sich bei 2:3 vergebens. Foto: Krüger

Es war knapp, aber am Ende unterlag die C-Jugend der SG Sossenheim unglücklich gegen den SV Wehen Wiesbaden im Halbfinale um den Regionalpokal mit 2:3. Bericht mit Video

Zahlreiche Zuschauer waren am Mittwochabend vergangener Woche auf den Sportplatz an der Westerbachstraße gekommen und erlebten ein spannendes Spiel mit zwei ganz unterschiedlichen Halbzeiten. In der ersten Halbzeit waren die U15-Jugendlichen der SGS die etwas Besseren auf dem Platz und hatten drei gute Gelegenheiten um in Führung zu gehen. Die erste Chance hatte Robert Gheorghe, aber er rutschte in der Bedrängnis ganz knapp am Ball vorbei. In der Halbzeit war Trainer Peter Leon mit seinen Jungs sehr zufrieden.
Ganz anders die zweiten Halbzeit: Innerhalb weniger Minuten hielt Torwart Nazim Kocaboga mit Glanzparaden drei Bälle, aber nach fünf Minuten war er bei einem Kopfball von Vassilios Polichronakis machtlos. Nazim Kocaboga stand weiterhin im Mittelpunkt, dennoch erzielte Tom Theo Fladung das 2:0.
Aber die Sossenheimer Jungen gaben nicht auf und Fatih Erul erzielte in der 55. Minute per Foulelfmeter den Anschlusstreffer. Da ging ein Ruck durch die Mannschaft und in der 59. Minute glückte Tim Leon sogar der Ausgleich zum 2:2. Aber kurz vor Schluss gelang den drei Klassen höher spielenden Jugendlichen des SV Wehen Wiesbaden durch Jeremiah Matthew der Siegtreffer zum 3:2.
Auch wenn die C-Jugend der SG Sossenheim das Spiel nicht gewinnen konnte, waren Trainer Peter Leon und die Zuschauer zufrieden mit dem Spiel ihrer Mannschaft und spendeten kräftigen Applaus. mk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.