30. Mai 2016

Firmensitz in Sossenheim

Sinn Spezialuhren feierte Richtfest in der Wilhelm-Fay-Straße

Die Firma Sinn Spezialuhren feierte das Richtfest ihres neuen Firmensitzes in der Wilhelm-Fay-Straße. Auch Wirtschaftsdezernent Markus Frank sprach ein Grußwort. Foto: Krüger

Die Firma Sinn Spezialuhren hat an der Wilhelm-Fay-Straße ein Gebäude für seinen neuen Firmensitz errichtet. Nach der Grundsteinlegung am 31. Juli vergangenen Jahres feierten nun am 25. Mai Handwerker, Geschäftsleitung, Mitarbeiter und geladene Gäste das Richtfest.

Der Hersteller von hochwertigen mechanischen Uhren zieht innerhalb Frankfurts von Rödelheim in den benachbarten Stadtteil Sossenheim. Ende 2016 soll das Gebäude von rund 100 Mitarbeitern bezogen werden.
Zu den Gästen gehörte auch Stadtrat Markus Frank (CDU). Er hob in seiner Ansprache hervor, dass die Firma Sinn ihre Treue zu Frankfurt bewahrt und in Sossenheim ihren neuen Hauptsitz haben wird. Inhaber und Geschäftsführer Lothar Schmidt bedankte sich bei den Firmen für die geleistete Arbeit und hob hervor, dass die Baustelle bis dahin unfallfrei geblieben ist. Er betonte, dass die Mitarbeiter in den neuen Räumen viel Platz und auch viel Licht haben werden und verwies auf die gute Verkehrsanbindung.
Daraufhin ergriff traditionsgemäß Zimmermann-Polier Nedeljko Erceg das Wort. Auch er lobte die unfallfreie Arbeit, sprach den obligatorischen Richtspruch sowie den Trinkspruch. Er leerte sein Glas in einem Zug, dafür bekam er den verdienten Applaus.
Für das Catering sorgte das benachbarte Gastronomie-Unternehmen „Wild Smoker“. Es versorgte die zahlreichen Gäste vor und nach der Zeremonie mit Speis´ und Trank. Zudem hatten die Gäste Gelegenheit, bei den durchgeführten Führungen sich die neuen Räumlichkeiten und das Gebäude von innen anzuschauen. mk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.