16. März 2016

Schluckspecht kommt

Getränke-Händler verlegt Firmensitz nach Sossenheim

Die Firma Schluckspecht zieht von Höchst nach Sossenheim und auf dem bisherigen Firmengelände in der Palleskestraße werden verschiedene Betriebshöfe angesiedelt. Auf deren Flächen am Höchster Stadtpark sollen dann neue Wohnungen entstehen.

Das hat die Stadt Frankfurt Ende Februar bekannt gegeben. Demnach ist es eine notwendige Voraussetzung für die weitere Entwicklung des Areals an der Palleskestraße, dass die dort angesiedelte Schluckspecht-Zentrale nach Sossenheim in die Heinrich-Hopf-Straße verlagert wird.
„Auf diese Weise schlagen wir zwei Fliegen mit einer Klappe: Das Unternehmen bekommt eine Zukunftsperspektive in Frankfurt und zugleich wird Platz gewonnen für die beabsichtigte Bebauung des Geländes an der Palleskestraße“, erläutert Bürgermeister Olaf Cunitz (B90/Die Grünen). Das sei aus wirtschafts- wie aus wohnungsbaupolitischer Sicht eine „sehr erfreuliche Entwicklung“. Er hat in der vergangenen Woche die Magistratsvorlage für den Verkauf des rund 12.000 Quadratmeter großen Grundstücks in Sossenheim unterzeichnet und in den parlamentarischen Geschäftsgang gegeben.
Für das Areal an der Heinrich-Hopf-Straße im Sossenheimer Gewerbegebiet soll die Firma Schluckspecht nach Angaben der Stadt Frankfurt rund 2,2 Millionen Euro bezahlen. Da es sich auch um die Teilfläche eines größeren Grundstücks handelt, erfolgt eine genaue Abrechnung nach der exakten Vermessung. An der Heinrich-Hopf-Straße verbleibt ein rund 2.000 Quadratmeter großes Gewerbegrundstück, für das bereits Anfragen von Handwerksbetrieben vorliegen und das nun ebenfalls vermarktet wird. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.