4. April 2023

Irish Folk im Gemeindehaus

„Folk for Benefiz“ lädt zum zwölften Konzertabend ein

Das Dutzend ist voll. Beim zwölften „Folk for Benefiz“-Konzertabend steht die Band „Enbarr`s Flight“ auf der Bühne. Foto: Trunk

Am Samstag, 22. April, findet um 19 Uhr der nächste Konzertabend der Sossenheimer Initiative „Folk for Benefiz“ im Gemeindehaus der evangelischen Regenbogengemeinde in der Westerwaldstraße 20 statt.

Wie bei den vergangenen Veranstaltungen, wartet auf die Besucher nicht nur eine umfangreiche Getränkekarte, kleine Snacks und eine gut sortierte Whiskytheke, sondern auch hochklassische handgemachte Musik. Als Hauptband des Abends tritt die Irish-Folk Gruppe „Enbarr`s Flight“ auf. Die einzelnen Musiker der Gruppe sind teils seit Jahrzehnten in der deutschen Irish-Folk Szene aktiv.
Neben Ekhart Topp spielen die beiden Iren Danny Kelly (Bouzouki und Gesang) und Donna Harkin (Akkordeon), sowie Bernadette Mulane an der Geige und Manfred Noll an der Mandoline. Das Repertoire des Quintetts reicht von traditionellen Instrumentalstücken über englischsprachige Songs bis zu selbstkomponierten Liedern in Gälisch. Der Bandname „Enbarr’s Flight“ kommt aus der irischen Mythologie. „Enbarr“ ist das Pferd des irischen Seegottes Manannán. Es hat magische Kräfte, kann über das Meer fliegen und derjenige, der auf seinem Rücken sitzt, ist unbesiegbar.
Als Vorgruppe spielt die Band „Old Hard Road“. Das Duo Marius Steward und Martin Kretschmer hat sich ganz der Appalachian Old-Time Music verschrieben. Einem sehr ursprünglichen Vorläufer der Country-Music, ohne den es laut Steward den Rock’n’Roll nicht gegeben hätte. Gespielt wird nur mit Gitarre, Fiddle und Banjo.
Der Eintritt ist frei. Spenden sind ausdrücklich erwünscht. Der Reinerlös aus Spenden und Getränkeverkauf geht diesmal an den Förderverein der Henri-Dunant-Schule in Sossenheim. Damit soll ein geplantes Musikprojekt des Bridges-Kammerorchesters mit Schülerinnen und Schülern der Grundschule bezuschusst werden.
Da ein solcher Konzertabend auch einiges an Arbeit mit sich bringt, sucht Folk for Benefiz noch weitere ehrenamtliche Helfer. Interessierte können sich bei den Organisatoren per E-Mail an helfer@folk-sossenheim.de melden. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert