3. Juni 2022

HDS-Spendenlaufgelder an UNICEF übergeben

Mit einem Kinderfest feierte die Grundschule die Übergabe von 3.638,10 Euro

Von UNICEF war Max Barth, v. links, gekommen und nahm die Spendengelder von Antonia Mohr, Monique Puma und Eleonore Schwab entgegen. Zum Spielmobil gehört auch ein Hüpfkissen, im Hintergrund, als Spaßerzeuger. Fotos: Krüger

Die Organisatoren, allen voran Monique Puma und Abele Luisa, waren selbst über den riesigen Erfolg überrascht. In der Henri-Dunant-Schule, HDS, hatte man ein „Friedensprojekt“ auf die Beine gestellt, zu dem auch ein Spendenlauf der Aktion „wir laufen für UNICEF“ gehörte. Wir berichteten darüber. Mit mindestens 400,- Euro hatte Monique Puma gerechnet, es kamen aber unglaubliche 3.638,10 Euro zusammen.

Auch Schulleiter Ulrich Grünenwald war über die Spendenbereitschaft verblüfft, „da wurden immer mehr Spendenzettel abgegeben, ich konnte es kaum glauben!“ Monique Puma erläuterte, dass man nicht nur den Spendenlauf organisiert habe, „die Kinder waren toll drauf und sind phantastisch viele Runden im Schulhof gelaufen“, es gehöre auch die selbst gemalte bzw. gebastelte Friedenskette im Schulhof dazu und „wir feiern heute ein großes Kinderfest“.

An der Schulhof-Begrenzung im Hintergrund die selbst gemalte bzw. gebastelte Friedenskette.

Zum Kinderfest am heutigen Freitag, 3. Juni, war vom „Abenteuerspielplatz Riederwald e.V.“ das Spielmobil auf dem Schulhof der HDS engagiert. Mit mehr als zehn Spielgeräten, vom Hüpfkissen bis zur Rollrutsche, sorgte es für viel Freude unter den zahlreichen Kindern.

Unter dem Applaus der Kinder nahmen die Vertreter von UNICEF die Spendengelder entgegen.

Max Barth von UNICEF, er nahm die Spende zusammen mit seiner Kollegin Angelika Plautz entgegen, lobte insbesondere auch das Erscheinungsbild der Schule, „alles ist toll sauber hier, das sieht man leider nicht immer. Und das Kinderfest wird sehr gut angenommen, und auch der Spendenlauf brachte ein ganz tolles Ergebnis!“ Max Barth dankte in einer kurzen Ansprache den Kindern und allen Beteiligten für „ein unglaubliches Friedensprojekt an dieser Schule, dass Kindern in der Welt und natürlich auch Kindern in der Ukraine zugutekommt!“ mk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.