23. Juni 2021

Alte Waschmaschine frei Haus abgeholt

Pilotversuch der GWR wird auf gesamte Stadt Frankfurt ausgeweitet

Mitarbeiter der Gesellschaft für Wiederverwendung und Recycling holen im Frankfurter Stadtgebiet große und schwere Elektroaltgeräte, wie Waschmaschinen, vor Ort ab. Foto: Oeser

Das im Oktober zunächst in den Stadtteilen Bornheim und Nordend gestartete Pilotprojekt Elektro-Altgeräte-Sammel-Initiative (EASI) der Gesellschaft für Wiederverwendung und Recycling (GWR) wird vorzeitig ausgeweitet. Alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Frankfurt können ihre großen und schweren Elektroaltgeräte jetzt direkt aus der Wohnung oder aus dem Keller abholen lassen – gerade für ältere Menschen eine große Erleichterung.

Mit diesem zusätzlichen Service soll die Pro-Kopf-Sammelquote für Elektromüll erhöht werden. Sie liegt in Frankfurt bei lediglich 3,7 Kilogramm pro Kopf. Das erweiterte Angebot ist für die Bürger kostenlos und wird aus Mitteln des Umweltdezernats der Stadt Frankfurt finanziert. Stadträtin Rosemarie Heilig sagt: „Gerade beim Elektromüll sehen wir großen Handlungsbedarf. Das EASI-Projekt ist zusammen mit der Einführung von Lotsen an den Wertstoffhöfen und der Online-Plattform ‚ReYOUrs‘ unsere Antwort darauf.“
Bei EASI kommen Mitarbeiter der GWR nach Vereinbarung eines Abholtermins in die Wohnung. Voraussetzung für einen Termin ist die Anmeldung eines Geräts mit mindestens 60 Zentimeter Kantenlänge und -breite, also zum Beispiel Kühlschrank, Waschmaschine, Spülmaschine, Herd, großer Fernseher oder ähnliches. Darüber hinaus werden bei jeder Abholung eines solchen Elektrogroßgerätes auch kleinere Elektrogeräte mitgenommen, die ansonsten durch die Bürger auf dem Wertstoffhof entsorgt oder beim Elektrofachhändler abgegeben werden müssten.
Nach Elektro- und Elektronikgerätegesetz müssen Elektro-Fachhändler mit einer Verkaufsfläche von über 400 Quadratmetern ein großes Altgerät mit über 25 Zentimeter Kantenlänge unentgeltlich zurücknehmen, wenn ein neues Gerät gekauft wird. Zudem müssen die Händler bis zu fünf kleinere Geräte (unter 25 Zentimeter) auch ohne Neukauf zurücknehmen.
Die Anmeldung und Terminvergabe erfolgt direkt bei der GWR per E-Mail an easi@gwr-frankfurt.de oder über die Hotline 069/939996-230, die Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr erreichbar ist. Die GWR betreibt in Griesheim, Lärchenstraße 135, das Secondhand-Warenhaus Neufundland, in dem instandgesetzte Elektrogeräte günstig erworben werden können. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.