12. Januar 2021

Weihnachtsbäume entsorgen

Die FES sammelt am 27. Januar Weihnachtsbäume in Sossenheim ein

Abgeschmückt wartet dieser Baum an der Alt Sossenheim bereits auf seine Entsorgung. Foto: Mingram

Wenn die Weihnachtszeit zu Ende geht – oder spätestens wenn der Weihnachtsbaum nadelt – stellt sich die Frage: Wohin mit dem Weihnachtsbaum? Etwa 80.000 Stück verlassen demnächst die Frankfurter Wohnstuben. Die FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH bietet auch in diesem Jahr wieder zwei Möglichkeiten der Entsorgung an, mit denen etwa zwei Drittel der Kompostierung zugeführt werden.

Wichtig für beide Varianten: Der Baum sollte vor der Entsorgung komplett von Schmuck befreit und in etwa ein Meter lange Stücke zerteilt werden. Dann kann der Weihnachtsbaum, wie bisher, im Laufe des Monats Januar über die braune Biotonne, die graue Restmülltonne oder mit der Straßenreinigung entsorgt werden.
Die zum sechsten Mal angebotene und inzwischen gut etablierte Sammeltour mit festen Terminen in einzelnen Stadtteilen ist eine weitere Option. Ein Sonderfahrzeug, eigens für Weihnbachtsbäume eingesetzt, sammelt diese im Frankfurter Stadtgebiet bis Mittwoch, 27. Januar, ein. Sossenheim und Höchst sind am Dienstag, 26. Januar, an der Reihe, am Mittwoch, 27. Januar, fährt das Sammelfahrzeug Unterliederbach an. Zur Abholung sollten die Bäume einfach an der Grundstücksgrenze – also leicht zugänglich und gut sichtbar – bereitliegen. Herumliegende Bäume werden erfahrungsgemäß trotz der guten Planung für ein paar Tage im Stadtbild zu sehen sein.
Natürlich können Weihnachtsbäume auch bei der RMB Rhein-Main Biokompost GmbH im Osthafen oder im Rahmen des Kofferraumservices auf den FES-Wertstoffhöfen, wie beispielsweise in der Palleskestraße in Höchst, kostenlos abgegeben werden. mi/red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.