24. Juni 2020

„Temposchwelle“ bringt Radfahrerin zum Sturz

Ein nicht markierter Hubbel auf der Straße ist eine Unfallgefahr

Dieser Hubbel läuft quer über die Fahrbahn. Foto: Krüger

Die meisten Autofahrer kennen oder sehen diese Stelle an der Baustelle am Anfang des Dunantring und machen langsam. Eine besondere Markierung gibt es nicht. Vor kurzem stürzte hier eine Radfahrerin, verletzte sich erheblich und wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Vielleicht hätte dieser Unfall durch ordentliche Markierung verhindert werden können. Besser noch, den Hubbel gäbe es gar nicht. mk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.