28. Mai 2020

Regionales Crowdfunding

Frankfurter Sparkasse bringt Engagierte und Förderer zusammen

Seit Dienstag ist die regionale Spendenplattform der „mainFrankfurt“-Stiftung online. Hier können sich gemeinnützige Projekte und Vereine aus Frankfurt und Umgebung der breiten Öffentlichkeit präsentieren und um Spenden werben. Gleichzeitig bietet das Projekt der Frankfurter Sparkasse jedem Menschen die Möglichkeit, diese gemeinnützige Initiativen per „Crowdfunding“ finanziell zu unterstützen.

Viele Menschen – die „Crowd“ – spenden jeweils einen kleinen Betrag, wodurch im besten Fall eine beachtliche Summe zusammenkommt. So kommen Engagierte und Förderer zusammen. Die Frankfurter Sparkasse kooperiert dabei mit Deutschlands führender Spendenplattform, betterplace.org.
Die Frankfurter Sparkasse hatte die „mainFrankfurt“-Stiftung Ende des Jahres 2018 gegründet. Die Stiftung betreibt nicht nur die Spendenplattform, sondern stellt dort auch eigene Projekte vor. Dabei konzentriert sie sich zunächst auf die Themenschwerpunkte Ökologie und Digitalisierung. Projekte aus diesen Bereichen wird die Stiftung sowohl finanziell als auch mit „Man-Power“ – etwa dem Engagement von Mitarbeitern der Frankfurter Sparkasse – fördern.
Der Anfang ist bereits gemacht: So sollen im Frühsommer zwei „ibenches“ – smarte Parkbänke, die Smartphones und Tablets mit Solarstrom versorgen und gleichzeitig Klimadaten auswerten – auf dem Campus der Goethe-Universität aufgestellt werden. Für die Integrierte Gesamtschule Süd in Frankfurt hat sich die „mainFrankfurt“-Stiftung an der Anschaffung von 120 Tablets beteiligt, welche den digitalen Austausch in der Schule fördern sollen. Außerdem kooperiert die Stiftung mit „cleanffm“, der Sauberkeitsinitiative der Stadt Frankfurt. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.