11. Februar 2020

„Familien- und Seniorensitzung“ von AWO und SPRITZERN

Der Besuch des Frankfurter Kinderprinzenpaars überraschte die Veranstalter

Das Frankfurter Kinderprinzenpaar Anna I. und Tim I. zeichnete Manfred Koch mit Ehrennadel aus. Fotos und Video: Krüger

Am vergangenen Sonntag fand der Senioren- und Familiennachmittag „Krebbelspaß zur Fassenacht“ der Arbeiterwohlfahrt-Sossenheim mit einem bunten Programm der Sossenheimer SPRITZER statt. Die Leiterin des AWO-Stadtteilzentrums, Marianne Karahasan, begrüßte im großen Saal des Volkshauses Sossenheim die zahlreichen Besucher zum traditionellen „Krebbelkaffee“.

Kaffee und Krebbel wurden serviert, bevor die SPRITZER mit Fahne, Aktiven und Elferrat, begleitet vom Narrhallamarsch, Einzug hielten. Die SPRITZER starteten so in die bevorstehende närrische Zeit und präsentierten in Ausschnitten ihr diesjähriges Bühnenprogramm. Noch bevor es richtig los ging, erhielten AWO und SPRITZER Besuch vom Frankfurter Kinderprinzenpaar Anna I. und Tim I. Der Saal und Sitzungspräsident Michael Lacalli begrüßten das Kinderprinzenpaar und deren Begleitung ganz herzlich. Anna I. und Tim I. richteten ein paar närrische Worte an das Publikum und stimmten auf die Frankfurter Fassenacht ein.

Einmarsch zur Familien- und Seniorensitzung.

Zum Auftakt des SPRITZER-Programms kündigte Sitzungspräsident Michael Lacalli die Krümmelgarde an. Mit ihrem herzerfrischenden Tanz forderten sie die Besucher zu großem Applaus heraus und bekamen ein „dreifach donnerndes Helau“, wurden namentlich vorgestellt und durften erst nach ihrer Zugabe die Bühne verlassen. Gekonnt präsentierte sich Manfred Koch, 1. Vorsitzender der SPRITZER, als Protokoller. Die SPRITZER-Garde tanzte und die Spritzer-Sternchen zauberten zusammen mit den Teens ein „Schneefieber“ auf die Bühne. Vom Urlaubsfrust mit den Eltern berichteten zwei „Sossenheimer Mädcher“, Sophie Nees und Isabelle Kissel. Die Schautanzgruppe der SPRITZER tanzte in orientalischen Kostümen „Aladdin“. Ein kleiner Höhepunkt war die 8-jährige Jolie Macri als Tanzmariechen. Sie bekam sehr viel Applaus und durfte erst nach der Zugabe die Bühne verlassen. Insgesamt wurde mit Applaus, Helau und Zugaben nicht gespart.

Die kleine Jolie Macri verzauberte die närrischen Besucher.

Die SPRITZER nahmen die Gelegenheit wahr, zwei langjährige Mitglieder, Anna Fay und Alexandra Haak, zu ehren. Beide wurden von Sitzungspräsident Michael Lacalli für ihre hervorragenden Leistungen und Verdienste in der Sossenheimer Fassenacht mit dem Goldenen Vlies ausgezeichnet und zur Freifrau geschlagen.

Anna Fay ist schon seit der Kampagne 1995/96 den Spritzern treu und hat eine großartige Karriere in den verschiedenen Tanzgruppen hingelegt. Sie begann in der Kindertanzgruppe, wechselte 2005 in die Junior-Garde und 2007 in die Garde. Außerdem hat man sie in den Jahren 2002 bis 2006 in Zwiegesprächen in der Spritzer-Bütt erlebt. Im Jahr 2005 hat sie den Verdienstorden der Spritzer sowie 2013 die Goldene Flamme für hervorragende Verdienste in der Sossenheimer Fastnacht erhalten! Sie trägt nun den Namen: „Freifrau Anna die Große aus dem Hause Fay in de Westerwaldgass, bei Vortrag, Tanz und als Trainerin stets ´ne Garantin für Spaß“.

Alexandra Haaak, kurz Alex genannt, hat ihre Spritzer-Karriere in der Kampagne 1993/94 in der damaligen Kindertanzgruppe gestartet. Danach tanzte sie von 2004 bis 2006 in der damaligen Junior-Garde. Auch ihre Sangeskünste hat sie in der Kampagne 2002/2003 zum Besten gegeben. Ab der Kampagne 2006/2007 folgte dann die Garde bis 2018. Weiterhin ist sie als Trainerin seit 2012 für den Schautanz der Garde verantwortlich, welcher immer wieder ein Highlight der Sitzungen ist. Alexandra Haak trägt nun den Namen: „Freifrau Alexandra die Grazile aus dem Hause Haak, bei närrischem Tanz und als Meisterin des Schautanzes stets edel und stark“

Die zwei langjährigen Mitglieder Anna Fay und Alexandra Haak, links, wurden mit dem Goldenen Vlies geehrt.

Die SPRITZER gratulieren Anna und Alex von ganzem Herzen zu dieser besonderen Auszeichnung und freuen sich auf viele weitere gemeinsame SPRITZER-Jahre.

Viel Anerkennung für Tanz und für die orientalischen Kostüme der Schautanzgruppe.

Sodann traten „Vater & Sohn“ auf und berichteten aus ihrer WG. Nils Lacalli bewies, dass er durchaus in die Fußstapfen von Vater Michael Lacalli treten kann, es war ein toller erster gemeinsamer Auftritt. Einem weiteren Schautanz der Garde folgte das Männerballett. Mit viel Grazie und starken Waden tanzten sie „Rock me Amadeus“. Viele Lacher und viel Applaus sowie ein Schluck aus dem Weinkelch waren der Lohn. Einen großartigen Fastnachtsnachmittag schlossen „The Rockabellas“ mit „Back to the 90´s“ ab, bevor zum Finale und Auszug nochmals alle Aktiven auf die Bühne kamen.

Die weiteren Veranstaltungen im Volkshaus sind:

Samstag, 15.02.2020, 19:11 Uhr, SPRITZER Partysitzung

Donnerstag, 20.02.2020, 19:11 Uhr, Weiber Night Fever

Samstag, 22.02.2020, 19:11 Uhr, Große SPRITZER-Sitzung

Dienstag, 25.02.2020, 14:11 Uhr, SPRITZER-Kinderdisco

Der Kartenvorverkauf findet am Samstag, 15.02.2020, zwischen 10 und 13 Uhr im Foyer des Sossenheimer Volkshauses statt. Weiterhin können Tickets unter www.die-spritzer.de oder 0177/7939728 sowie an der Abendkasse erworben werden. mk

Video:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.