17. Oktober 2019

Ein Pfad durch die Geschichte

Erster Rundgang am 26. Oktober

Im Rahmen der Ausstellung „800 Jahre Sossenheim“ wurden zehn Schlaglicht-Tafeln gezeigt, die jeweils einen speziellen Blick auf ein Stück Sossenheimer Geschichte zeigten. Diese aus Metall gefertigten Tafeln haben nun neue Plätze in Sossenheim gefunden.

Der Heimat- und Geschichtsverein ist sehr froh, Hauseigentümer gefunden zu haben, die ihre Zustimmung zur Anbringung der Tafeln gegeben haben und somit die Eröffnung eines „Geschichtspfades“ in Sossenheim ermöglichen. Die Firma „Karl Höfler & Sohn“ hat bei der Anbringung der Tafeln mitgeholfen.
Die zehn Schlaglichter werfen einen Blick auf Themen, wie beispielsweise „Faulbrunnen“, „Volkshaus“, „Ziegeleien“ oder „Radsport in Sossenheim“. In den kommenden Jahren sollen weitere Tafeln hinzukommen, um den Pfad Stück für Stück zu erweitern.
Zur Eröffnung des neuen Geschichtspfades bietet der „Heimat- und Geschichtsverein Sossenheim“ einen ersten historischen Rundgang am Samstag, 26. Oktober, unter Führung von Anni Hinkelmann an. Der etwa zweistündige Rundgang startet um 11 Uhr auf dem Kirchberg und endet am Volkshaus. Dort angekommen zeigt der Verein erste Sammlerstücke und Bilder aus seinem Archiv. Um Anmeldung wird bis zum 24. Oktober bei Andreas Will unter der Telefonnummer 0173/4951857 oder per E-Mail an andreas.will@hugvs.de gebeten. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.