27. Juli 2019

Große Hitze beim „Sossenheimer Musiksommer“

Die Sossenheimer kamen dennoch zum Sommerfest auf den Kirchberg

Walter Opelt, links, sowie Birgit und Holger Haberkorn, 2. von links, waren für Würste vom Grill zuständig. Fotos: Krüger

Es war eine schweißtreibende Arbeit, die die gut 60 Helfer auf dem Kirchberg leisteten. Seit 1999 gestaltet der Kultur- und Förderkreis Frankfurt-Sossenheim, kurz Kufö, den „Sossenheimer Musiksommer“. Doch in diesem Jahr, Ende Juli 2019, war es bei Temperaturen um die 40 Grad besonders anstrengend, auch für die Besucher.

Am Donnerstag, 25. Juli, begannen am Nachmittag die Aufbauarbeiten. Bei 40 Grad, vielleicht waren es auf dem Kirchberg auch ein paar Grad mehr, mussten die Bierinsel von Getränke Kreiner, Theken und die großen Sonnenschirme an ihren Platz gebracht und aufgestellt werden. Die Tische und Bänke sowie die Bühne wurden angeliefert. Hier halfen dem Kufö die Firma Moos aus Schwalbach mit einem LKW und Michael Schneider holte mit Traktor und Anhänger die Bühne, die auch sogleich aufgebaut wurde.

Mindestens fünf Mann werden für das Tragen und Stellen der Schirme benötigt.

Am Veranstaltungstag, 26. Juli 2019, begannen die Arbeiten um 8 Uhr bei wiederum ansteigenden Temperaturen. Tische, Bänke und Weinstand mit Cocktailbar wurden aufgestellt und alles für die Veranstaltung am Abend vorbereitet. Dank des tollen Einsatzes aller Helfer war alles bestens vorbereitet für den „Sossenheimer Musiksommer“.

Gute Stimmung auch bei Michael Schmitt, vorne und Bernd Flade-Bollin.

Am Abend spielte die Band „cover mind“ aus Schwalbach am Taunus. Die fleißigen Helfer versorgten die gut 500 Gäste mit Bratwürsten vom Grill, Frikadellen, Kartoffelsalat und Käsehappen. Bei den alkoholfreien Getränken war Sprudelwasser am meisten gefragt. Ebenso gut ging diesmal der Apfelwein, oft als „Tiefgespritzter“ und auch das frischgezapfte Bier von der Bierinsel war gut gefragt. Die Weintheke war gut sortiert und auch an der Cocktailbar war die Nachfrage groß.

Auch die kleine Jolie, vorne rechts, freute sich mit den Erwachsenen.

Erneut ein rundum gelungener „Sossenheimer Musiksommer“ mit, wie man überall hören konnte, gewohnt sehr zufriedenen Besuchern. Um 23 Uhr endete offiziell das Sommerfest, nicht jedoch für die Helfer. Für sie begann die „Zeit nach dem Fest“, das heißt Abbauen und Aufräumen mit Saubermachen, auch noch am Samstag-Vormittag. Infos zu Veranstaltungen des Vereins auch unter: www.kufö.de mk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.