1. Juli 2019

Zahlreiche Tränen beim Abschied der 4. Klassen

Mit einer Feierstunde und viel Musik verabschiedete die HDS ihre Schüler

„Wir ziehen weiter“ stand auf dem Ortsschild auf dem T-Shirt der Schülerinnen und Schüler beim Rap-Gesang. Fotos und Video: Krüger

Letzter Schultag der „Abgangsklassen“ am vergangenen Freitag, 28. Juni 2019, auch in der Henri-Dunant-Schule, HDS. Traditionell feiert man diesen besonderen Tag des Abschiedes anlässlich eines „Monatstreffens“ vor den großen Ferien und mit allen Schülern zusammen. Da gibt es nicht nur die Zeugnisse, sondern auch eine Feierstunde. Auch die zahlreichen Auszeichnungen für die erfolgreiche Teilnahme an den Bundesjugendspielen wurden vergeben und die Schwimmausweise für die erfolgreiche Teilnahme am Schwimmunterricht ausgehändigt.

Schulleiter Ulrich Grünenwald begrüßte in der Aula der benachbarten IGS-West die Schulkinder und zahlreiche Eltern, sowie sein Lehrerteam. Für die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen sei dies jedoch ein besonderer Tag, „ein Tag des Abschieds, denn ihr müsst die Schule verlassen“. Er wünschte ihnen viel Erfolg auf der neuen Schule und allen im Saal „schöne Ferien“. Als ersten Programmpunkt kündigte er einen kleinen Film an, „den Monique Puma gestaltet hat“.

Der Film unter dem Titel „Die Prinzessin und die böse Hexe“ löste Heiterkeit aus. Es gab zahlreiche Lacher und am Ende viel Applaus für die junge „Filmemacherin“ Monique Puma. Es folgte ein Instrumentalstück unter Leitung der Klassenlehrerin 4b, Martina Lindenfeld, am Flügel. Zusammen mit der 4c und Klassenlehrerin Stephanie Alles, Gitarre, sang man „Morning has broken“. Dem folgte ein tolles Solo der Schülerin Aika am Flügel. Dafür bekam Aika ganz viel Applaus.

Ein Instrumentalstück der 4b mit Aika am Piano.

Schülerinnen und Schüler sangen das Lied, „Wir sind die 4c“ und die 4a brachte „Ja mei, wir sind frei“ auf die Bühne. Frei nach „Cordula Grün“ sangen alle 4. Klassen zusammen: „Wir müssen geh ‘n“. Den Abschluss gestalteten die 1., 2. und 3. Klasse zusammen mit der „Opern-AG“ mit dem Lied: „Du bist ok“. Mit dem Projekt „Opern-AG“ bewirbt sich die HDS bei einem „Schulwettbewerb“ der Stadt Frankfurt und sieht gute Aussichten zu den Teilnehmern zu gehören.

Über die Blumen zum Abschied freuten sich die Lehrerinnen sehr.

Ihre Tochter Lina, Schülerin der 4c, begleitete Melanie Börner. Sie war von den Aufführungen begeistert und sagte, „eine wunderbare Schule, die immer tolle Sachen auf die Beine stellt, und tolle Lehrer“. Die Kinder hatten auch noch eine Überraschung und schenken ihren Lehrerinnen zum Abschied Blumen. Auch da flossen Tränen. Einschulung nach den Ferien ist am 13. August, 10:30 Uhr, ebenfalls in der Aula der IGS-West. Man hofft, dass dies die letzte Einschulung im Provisorium an der Palleskestraße ist und man dann spätestens im Sommer 2020 in die neu gebaute Schule an der Schaumburger Straße eingezogen ist. mk

Video „Die Zeit war schön“:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.