21. Februar 2019

„Ein Geschenk an Sossenheim“

Leserbrief

Zum Artikel „Behutsam in die Zukunft“ in der Ausgabe vom 7. Februar erreichte die Redaktion nachfolgender Leserbrief von Ursula, Gerhard und Hendrik Becker. Leserbriefe geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich Kürzungen vor. Wenn auch Sie einen Leserbrief veröffentlichen möchten, senden Sie ihn unter Angabe Ihrer vollständigen Adresse und einer Rückruf-Telefonnummer an info@sossenheimer-wochenblatt.de.

Liebe Familie Brum, mit großer Freude und Erleichterung haben wir Euren „Generationenwechsel“ in der Metzgerei zur Kenntnis genommen. Wir wünschen Dir, liebe Laura, einen guten und erfolgreichen Start und beglückwünschen Dich zu Deiner Entscheidung, Euer Traditionsunternehmen weiterzuführen. Das ist ein Geschenk an Sossenheim und sicherlich auch ganz besonders an Deine Eltern. Habe ruhig den Mut, Experimente zu wagen und neue Dinge auszuprobieren – wir sind für alles offen und die meisten der Stammkundschaft bestimmt auch.
Herzerfrischend finden wir auch, dass Deine zwei „Zwerge“ ganz selbstverständlich mit von der Partie sind. Das ist die absolute Verjüngungskur in Eurem Team. Vielleicht wird damit ja schon der Grundstock für die sechste Metzgergeneration gelegt. Es ist schön, dass Euer Ladengeschäft das bleibt, was es schon immer war, nämlich eine von Supermarktketten unabhängige und familiengeführte Metzgerei. Kioske haben wir ja inzwischen genug in Sossenheim.
Lieber Peter, danke, dass Du solange ausgeharrt hast, bis Deine Tochter „betriebsbereit“ war. Ein bisschen mehr Ruhe hast Du Dir nun mehr als verdient. Koste sie zusammen mit Deiner Frau Irene aus, lasst es Euch gut gehen und genießt das Leben!

Ursula, Gerhard und Hendrik Becker,
Sossenheim

Ein Gedanke zu „„Ein Geschenk an Sossenheim“

  1. …und nun schließt dieses Unternehmen doch zum 29.06.2019
    Gesundheit geht immer vor und man kann nur Dank sagen für die vielen vielen Jahre, in denen man in Sossenheim Qualität kaufen konnte. Diese Lücke schließt kein Rewe oder sonstwer. Ein wirklich herber Verlust für Sossenheim. Der gesamten Familie Brum alles erdenklich gute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.