17. Oktober 2017

Unter neuer Leitung

Clenda Scharf ist die Neue im SOS-Kinder- und Familienzentrum

Clenda Scharf, die neue Leiterin des SOS-Kinder- und Familienzentrums, will die Vielfalt an Angeboten des Zentrums weiter ausbauen. Foto: SOS Kinderdorf

Seit dem 1. Oktober leitet Clenda Scharf das Kinder- und Familienzentrum des SOS-Kinderdorf in Sossenheim. Sie war zuvor in unterschiedlichen Feldern der Jugendhilfe und in Leitungsfunktionen tätig, zuletzt als Sachgebietsleiterin für die 16 Kindertagesstätten der Stadt Eschborn.

„Mein Anliegen ist es, Kindern und Familien beste Chancen zu ermöglichen, in die Gesellschaft hineinzuwachsen und vor allem Kinder in schwierigen Lebenslagen so früh wie möglich mit Bildungsangeboten zu unterstützen”, so die neue Einrichtungsleiterin. „In seinen Leitsätzen spiegelt das SOS-Kinderdorf genau dieses Anliegen wider.”
Seit fast 30 Jahren wohnt Clenda Scharf bereits in Frankfurt, dabei ist ihr der Stadtteil Sossenheim nicht unbekannt. Direkt nach ihrem Studium „Soziale Arbeit” in Mainz war sie im Bereich Jugendbildungsarbeit im Westen von Frankfurt und damit auch in Sossenheim aktiv. „Ich freue mich wieder in diesen schönen Stadtteil zurück gekehrt zu sein. Mein Ziel ist es, die Vielfalt an Angeboten des Kinder- und Familienzentrums weiter auszubauen und einen Ort zu schaffen, an dem die gesamte Nachbarschaft zusammenkommen kann, um gemeinsam ein lebenswertes Miteinander zu gestalten.”
Das SOS-Kinderdorf Frankfurt setzt sich für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein, die sich aufgrund ihrer Herkunft oder anderer Faktoren in schwierigen Lebenslagen befinden. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.