29. Juni 2017

Fröhliche Singstunde

Gemütliches Beisammensein des Frauenchors vor der Sommerpause

Gut 30 Mitglieder kamen zur letzten „Singstunde“ vor den Sommerferien. Foto und Video: Krüger

Bericht mit Video: „Es ist schon eine lange Tradition bei uns Frauen in der Chorgemeinschaft 1880/82, am letzten Mittwoch vor den Sommerferien wird richtig einer gefeiert“. Das sagte die Pressesprecherin des Frauenchors, Petra Jonas. Und im nächsten Jahr feiert man das 40-jährige Bestehen des Chors und da will man „noch eine Schippe drauflegen“, gerade richtig zur „800-Jahr-Feier“ in Sossenheim, wie sie erläuterte.

Die Vorsitzende des Frauenchors, Hanne Hoffmann, lobte bei ihrer Begrüßung das tolle Engagement all derer, „die das hier organisiert und sich um das leibliche Wohl gekümmert haben“ und insbesondere „den tollen Tischschmuck mit einem Blumen-Mandala“. Ein Dank ging auch an die Firma Possmann, die den Apfelwein spendete, „für unseren gelungenen Auftritt bei der ‚Rödelheimer Musiknacht‘ im vergangenen Mai“. Sodann eröffnete sie das kalt/warme Büfett.

In seiner unnachahmlichen Art sorgte „Musiker Franz“ für die musikalische Unterhaltung und wiederum für eine tolle Stimmung im kleinen Saal des Katholischen Gemeindehauses, Alt Sossenheim 68a. Alle machten sie mit. Es wurde mit geklatscht, geschunkelt und getanzt und, logisch bei einem Chor, mitgesungen. Chorleiterin Viola Engelbrecht holte ihre Melodika hervor, begleitete Musiker Franz mit ihrem kleinen Instrument und heizte die Stimmung weiter an. Ob „Kalinka“, „Yankee Doodle“, „Heimweh“ oder „Über den Wolken“ bis hin zum Gefangenenchor, „Ja wir wollen so gern …“, es war eine super Stimmung im Saal. Die Frauen bewiesen einmal mehr, dass sie nicht nur gut singen sondern auch gut feiern können.

Am Rande erzählte Chorleiterin Viola Engelbrecht, dass sie den Chor nun bereits 13 Jahre leite, „ich bin sehr zufrieden mit meinen Frauen, wir sind ein sehr gut eingespieltes Team“. Getrud Neuser mischte sich bekannt lustig ein, „und wir sind aber auch sehr zufrieden mit unserer Dirigentin“. Das bestätigte auch Elke Blessing, „wir haben uns toll zusammengerauft, unsere Dirigentin ist eine tolle Musikerin“.

Hanne Hoffmann weist darauf hin, dass die erste Singstunde nach den Ferien am 16. August, um 19.30 Uhr im kath. Gemeindezentrum, stattfindet. „Wir suchen noch Verstärkung“, so Hanne Hoffmann und Anita Rosskopf fügte hinzu, „auch Frauen die meinen nicht singen zu können, sollen es einfach mal probieren und zu uns kommen“. Info unter: www.chorgemeinschaft-sossenheim.de oder telefonisch: 069 25424033. mk

Video: Melodika begleitet Akordeon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.