14. Juli 2016

Gedenken an 14 Nothelfer

Erstmals Gottesdienst in der Sossenheimer Kapelle

Den Gottesdienst zum Gedenken der 14 Nothelfer gestalteten Schwester Mary(vor dem Altar links), Pfarrer Christian Enke und Schwester Andrea. Foto: Krüger

Am vergangenen Freitag fand eine erste Eucharistiefeier zum Gedenktag der 14 Nothelfer in der Nothelferkapelle an der Kurmainzer Straße statt.

Der Gottesdienst wurde von Pfarrer Christian Enke, Schwester Mary und von Schwester Andrea vom Schwesternorden „Töchter der göttlichen Liebe“ abgehalten.

Seit dem Jahr 1883 steht am Ortseingang von Sossenheim aus Richtung Höchst auf der rechten Seite fast unscheinbar die Nothelferkapelle. Bereits im Jahr 1755 wurde an gleicher Stelle eine Kapelle errichtet, in der die 14 Nothelfer in besonderer Weise verehrt wurden.

Aber auch in den anderen Pfarrgemeinden des Pastoralen Raums Höchst begegnet man den Gläubigen. Einer der Namenspatrone der Pfarrei Sindlingen, der Heilige Dionysius, gehört der Gruppe der 14 Nothelfer an. Die Heilige Nothelferin Margareta ist die Patronin der Justinuskirche in Höchst. mk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.