13. April 2016

So werden die Busse umgeleitet

Änderungen wegen der Bauarbeiten in der Westerbachstraße

Die Stadt Frankfurt und die Verkehrsgesellschaft „traffiq“ haben heute noch einmal auf die bereits jetzt geänderten Buslinien im Bereich der Autobahnauffahrt „Rödelheim“ und der Westerbachkreuzung hingewiesen.

Wie berichtet beginnen am Freitag, 15. April, in diesem Bereich umfangreiche Straßenarbeiten, die genau zwei Wochen dauern sollen. Laut Pressemitteilung muss muss „traffiq“ die Buslinien 50, 55 und n1 bis zum 30. April (ca. 3 Uhr) umleiten, so dass sich die Fahrtzeiten verlängern. Die Haltestelle „Westerbachsiedlung“ kann nicht bedient werden. Die Linien 50 und n1 in Richtung Höchst fahren vom Rebstock über die A648 und weiter über die A66 zum Eschborner Dreieck. Von dort kehren sie über die Haltestelle „Friedhof Sossenheim“ ab dem Sossenheimer Kirchberg zurück auf ihren Linienweg. Die Fahrten von Höchst nach Bockenheim verkehren planmäßig. Nur in dieser Richtung können daher die Haltestellen „Westerwaldstraße“, „Carl-Sonnenschein-Straße“ und „Haigerer Straße“ erreicht werden.
Die Linie 55 von Rödelheim nach Sindlingen wird durch das Gewerbegebiet Wilhelm-Fay-Straße nach Eschborn-Süd und von dort zurück nach Sossenheim umgeleitet. In der Gegenrichtung fährt sie ab Carl-Sonnenschein-Straße durch den Flurscheideweg und die Wilhelm-Fay-Straße zurück auf den regulären Linienweg.
Auswirkungen hat die Sperrung auf zwei Fahrten im Schülerverkehr: Jeweils die Fahrten um 7.18 Uhr der Linie 55 ab Rödelheim-Bahnhof und der Linie 58 ab Höchst-Bahnhof müssen während der Bauarbeiten in Sossenheim ausfallen. Beide Busse werden benötigt, um die aufgrund der Baustelle in Sossenheim längeren Fahrzeiten auf den Linien 50 und 55 auszugleichen. „TraffiQ“ bittet besonders Schüler und Eltern um Verständnis. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.