29. September 2021

Sossenheimer können mitentscheiden

Die Grünflächen rund um die Carl-Sonnenschein-Siedlung werden neugestaltet

Die markierten Grünflächen rund um die Carl-Sonnenschein-Siedlung sollen erneuert werden. Sossenheimer dürfen bei der Neugestaltung mitreden. Foto: Quartiersmanagement

Die Grünflächen rund um die Carl-Sonnenschein-Siedlung werden erneuert. Eine erste Beteiligung der Sossenheimerinnen und Sossenheimer im Oktober soll klären, wie diese die Grünflächen gerne nutzen würden. An insgesamt zehn Terminen wird das Quartiersmanagement vor Ort ansprechbar sein.

Vom 5. Oktober bis zum 4. November können sich Sossenheimer Bürgerinnen und Bürger immer dienstags und donnerstags von 14 bis 16 Uhr an dem Prozess zu beteiligen. Der Cäcilia-Lauth-Spielpark, der Rote Platz, der Bolzplatz im Osten der Siedlung und der nördliche Teil des Friedhofs werden in den kommenden Jahren allesamt neugestaltet. „Die Sossenheimer können mitentscheiden, wie sie die Grünflächen zukünftig nutzen möchten”, erklärt Raoul Fessler vom Quartiersmanagement „Sozialer Zusammenhalt Sossenheim“.
Die Beteiligung dient als Grundlage für die Erstellung eines Nutzungsverteilungskonzeptes. „Mit dem Konzept verschaffen wir uns zunächst einen Überblick über Wünsche und die Potenziale der einzelnen Grünflächen. Gleichzeitig möchten wir sicherstellen, dass ein ausgewogenes Gesamtgefüge an vielfältigen Grünräumen für unterschiedliche Nutzerinnen und Nutzer entsteht“, sagt Raoul Fessler. Danach werden die jeweiligen Flächen einzeln betrachtet.
Die Carl-Sonnenschein-Siedlung und ihre nahe Umgebung werden durch zahlreiche Grünflächen geprägt. Während der Spielplatz in der Carl-Sonnenschein-Siedlung bereits erneuert wurde, steht dies für die anderen Grünflächen noch aus. „Unser Ziel ist, die Grünflächen aufzuwerten, um die Lebensqualität in Sossenheim zu erhöhen“, erläutert Raoul Fessler. Finanziert werden die Maßnahmen durch das Städtebauförderprogramm „Sozialer Zusammenhalt“.
Seit 2019 ist das Quartiersmanagement „Sozialer Zusammenhalt Sossenheim“ im Fördergebiet tätig. Für die Umsetzung der neuzugestaltenden Grünflächen ist das Stadtplanungsamt in Kooperation mit dem Grünflächenamt der Stadt Frankfurt zuständig. Mit Blick auf die Beteiligung im Oktober fügt der Quartiersmanager schließlich hinzu: „Wir sind gespannt, was sich die Menschen vor Ort wünschen und freuen uns schon auf die zahlreichen Gespräche und Begegnungen vor Ort.“
Wer an den Terminen keine Zeit hat oder Fragen hat, kann sich direkt an das Quartiersmanagement wenden. Dieses ist erreichbar per E-Mail an quartiersmanagement.sossenheim@stadtberatung.info oder unter der Telefonnummer 069/21002061. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.