25. Mai 2016

Diskussionen um den Müll

Bernd Flade verabschiedete sich aus dem Kreis des Präventionsrates Sossenheim

Bei der Sitzung des Präventionsrates führte das Thema „illegale Müllentsorgung“ zu einer lebhaften Diskussion. Foto: Krüger

Der Vorsitzende des Regionalrates Sossenheim, Klaus Deigert, begrüßte die Teilnehmer der Sitzung des Präventionsrates. Er gab das Wort zunächst an Bernd Flade, der sich aus dem Sossenheimer Regionalrat verabschiedete.
Bernd Flade bedankte sich für die stets gute Zusammenarbeit. Er verlegt seinen beruflichen Mittelpunkt nach Oberursel, wohnt aber weiterhin in Sossenheim.
Als Gast nahm Claudia Gabriel, die Leiterin der Stabsstelle sauberes Frankfurt, an der Sitzung teil und referierte zum Thema „illegale Müllentsorgung“. Sie stellte das Projekt „Frankfurt Tip Top“ vor. Das ist eine Einrichtung der Stadt Frankfurt, die Müll entsorgt, mit Helfern, die dem ersten Arbeitsmarkt wieder zugeführt werden sollen.
Die Teilnehmer waren überrascht, dass Claudia Gabriel diverse Aktivitäten bezüglich Müll im Stadtteil Sossenheim nicht bekannt waren. Dazu zählen die „Wunder-Stiftung“, die mit einer Müllsammelaktion regelmäßig im Unterfeld aktiv ist. Aber auch die „Abfallexperten“ der Kita Regenbogenland, die mit ihrem Abfall Sortier-Spiel 2015 beim Wettbewerb „Brücken in die Zukunft“ in der Frankfurter Paulskirche ausgezeichnet worden waren, sind eine weitere Aktion. Das Thema illegaler Müllablage wurde lebhaft diskutiert. Der interessante Vortrag endete mit dem Appell: „Aufmerksam sein.“
Der Vertreter der Polizei berichtete, dass man mit Sossenheim derzeit keine Probleme hat, bis auf kleinere zwischenmenschliche Probleme und die üblichen Garteneinbrüche. Yilmaz Karahasan berichtete von der erfolgreichen Schulranzen Aktion. Es wurden 90 Schulranzen von allen Kitas angefordert. Das ist für ihn ein erfreulicher Aspekt. Die nächste Sitzung des Regionalrates wurde für den 8. September festgelegt. mk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.