1. November 2016

Zum Weihnachtsmarkt kommt der Nikolaus

Weihnachtliche Stimmung am 1. Advent rund um den Weihnachtsbaum auf dem Kirchberg

Die Kinder sind immer ganz begeistert, wenn sie die große Krippe in der Kirche betrachten. Foto Archiv: Krüger

Der 1. Advent ist in diesem Jahr bereits am 27. November. Traditionell gestaltet die Interessengemeinschaft Sossenheimer Gewerbetreibender, ISG, immer am 1. Advent einen Weihnachtsmarkt.

Der Vorsitzende der ISG, Uwe Ciemer, geht davon aus, dass in diesem Jahr 27 Stände auf dem Kirchberg bzw. in der angrenzenden Michaelsstraße aufgebaut sein werden. „Der Weihnachtsmarkt ist in diesem Jahr sehr viel umfangreicher als zuvor, deshalb müssen wir ein Drittel der Stände auf der Michaelstraße unterbringen“, sagt Ciemer. Überwiegend beteiligen sich Vereine, Firmen und Institutionen aus Sossenheim am Weihnachtsmarkt.

Frankfurts Oberbürgermeister, Peter Feldmann, hat sich für 15.30 Uhr angekündigt. „Er hat um ein paar Informationen zur Tradition unseres Weihnachtsmarktes gebeten und wird ein kurze Ansprache halten“, berichtet Uwe Ciemer weiter. Danach hat der Schüler-Chor der Albrecht-Dürer-Schule mit weihnachtlichen Liedern einen Auftritt. Für Kinder gibt es darüber hinaus einen „Streichelzoo“. Der Nikolaus wird kommen und hat kleine Geschenke für die Kinder in seinem Jutesack.

Für Speis und Trank wird umfänglich gesorgt. Insbesondere Glühwein, heißer Apfelwein und Eierpunsch wird für die Großen angeboten. Zudem weihnachtliches Gebäck und so ziemlich alles, was einen kleinen aber feinen Weihnachtsmarkt ausmacht. Vom Kinderpunsch und weihnachtlichen Süßigkeiten, über weihnachtliche Bastelarbeiten bis hin zu Gemälden und Gestecke, wird es ein ansprechend großes Angebot geben.

In der Kirche St. Michael ist die große Krippe zu besichtigen und um 17.00 Uhr findet in der Kirche ein abendliches Konzert mit einem Blechbläser-Quintett statt. Danach geht man wieder über den Weihnachtsmarkt. Auch die Stadtteilbücherei beteiligt sich in Zusammenarbeit mit dem „Bücherwurm“ mit einem kleinen Programm am Weihnachtsmarkt. Ab 14.00 Uhr werden für Kinder ab 4 Jahren weihnachtliche Geschichten vorgelesen. Die Planungen und Vorbereitungen laufen also bei allen Beteiligten auf „Hochtouren“. mk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.