15. Mai 2020

Sossenheimer Schnuudeduch mit Spende für „Rückenwind“

Druckhaus Kurz stellt Mund- und Nasenbedeckung für „Jedermann“ her

Die Geschäftsführer Christian Kurz, links, und Michael Kurz mit dem „Sossenheimer Schnuudeduch“ vor ihrem „Drive-in Schalter“. Foto: Krüger

Aufgrund der Corona-Krise wollte auch das Druckhaus Kurz reagieren und tüftelte in nächtlicher Arbeit zusammen mit der Bastelkiste Höchst. So entstanden Prototypen von Mund- und Nasenmasken für eine kurzfristige Herstellung.

Jedoch gab es keinen Gummi mehr auf dem Markt. Kurzer Hand wurde auch dieser selbst hergestellt und umfunktioniert. Zunächst entstanden Masken ohne Aufdruck in verschiedenen Farben für die Privatperson. Nachdem jedoch der benachbarte Stadtteil Höchst beim Druckhaus Kurz angeklopft hatte und um ein Design und die Gestaltung des „Höchster Schnuudeduch“ bat, war die Idee geboren. Ein „Sossenheimer Schnuudeduch“ musste ebenfalls geschaffen werden. Die Sossenheimer Auflage wurde in Zusammenarbeit mit MdL Uwe Serke erstellt und somit war auch klar, das „Nachsorgeteam Rückenwind“ des Höchster Klinikums soll mit einer Spende berücksichtigt werden.

Im Moment druckt und schneidert das Druckhaus aktuell für viele Firmen, Vereine aber auch für Stadtteile Mund- und Nasenbedeckungen. Das hält man für zwingend notwendig in dieser Zeit und ist dennoch froh, wenn das Alltagsgeschäft wieder einkehrt, erklärten die Geschäftsführer Michael und Christian Kurz. Das „Sossenheimer Schnuudeduch“ sei auf Vorbestellung zu haben. „Wir wollen hier keine Ressourcen verschwenden“, fügte Christian Kurz noch hinzu.

Das Schnuudeduch gibt es für 8,50 Euro in schwarz und in „bundisch“, hellblau und rosa und soll im Moment den tristen Alltag etwas aufhellen. Davon geht 1,- Euro als Spende an das „Nachsorgeteam Rückenwind“ – „Einige Käufer spenden sogar mehr!“

Zu bestellen ist die Maske unter Tel. 069 78 33 67, per E-Mail info@druckhaus-kurz.de oder direkt am „Drive-in Schalter“ im Flurscheideweg 14. Dieser ist Montag bis Freitag von 8:30 bis 12:30 Uhr und von 13:30 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet.

Das Druckhaus Kurz Team dankt für die Unterstützung und Christian Kurz sagte noch: „Des zeigt wieder, die Sosselumer halde zusamme!“ mk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.