17. September 2019

IKEA-Stiftung spendet 20.000 Euro

Das Geld kann die Edith-Stein-Schule für das Projekt „Lernzeit“ dringend gebrauchen

Jilda, Alper und Justin, von links, nahmen teil, als Theresa Nonn von IKEA die Spende an Boris Morelli übergab. Ebru Tugrul und Bilge Bingöl-Musli freuten sich mit. Foto: Krüger

Die Spende der IKEA-Stiftung komme zur rechten Zeit, denn die Schülerbücherei der Edith-Stein-Schule, ESS, stehe kurz vor der Neueröffnung und „hier ist noch viel Platz für zeitgemäße und unterrichtsnahe Literatur“, freute sich Schulleiter Boris Morelli.

Für die Spendenübergabe am 17. September war Theresa Nonn von der IKEA-Stiftung in die Haupt- und Realschule in den Frankfurter Stadtteil Sossenheim gekommen. Schulleiter Boris Morelli und seine Kolleginnen Ebru Tugrul und Bilge Bingöl-Musli nahmen die Spende, zweimal 10.000 Euro, entgegen. Stellvertretend für alle Schüler nahmen Justin, 6. Klasse, Jilda und Alper, 7. Klasse, an der Übergabe teil.

„Ich bin mehr als dankbar. Mit dieser Hilfe von außen können wir das Projekt ‚Lernzeit‘ zwei Jahre sichern“. Dazu trage zudem auch der Förderverein der Schule bei, sowie weitere Sponsoren. „Lernzeit“ gewährt Hausaufgabenhilfe außerhalb der eigentlichen Schulzeit und unterstützt die Schüler mit beispielsweise einem Leseförderkonzept. Das koste Geld, das man aufbringen müsse. Und stets ist ein Rückgriff auf die Schülerbücherei erforderlich. Jilda, Alper und Justin bestätigen dies und sagten darüber hinaus, dass ihnen „Lernzeit“ besonders bei Deutsch, Mathe und Englisch, also in den Hauptfächern helfe.

Profitieren vom Projekt „Lernzeit“ und damit von dieser Spende tun auch die Schüler der Intensivklasse. Schüler also, mit geringen oder auch garkeinen Deutschkenntnissen, wenn in der Familie nicht Deutsch gesprochen wird. Oft sind sie auch erst seit kurzer Zeit in Deutschland, waren aber im Herkunftsland schon in die Schule gegangen. Boris Morelli betonte die Wichtigkeit dieses intensiven Unterrichts.

Zu einem zeitgemäßen Unterricht gehören auch PC und Laptop sowie eine Internetverbindung für die Recherche im Internet. Derzeit sei WLAN im Entstehen, aber das gehe zu langsam voran. Aus der Schülerbücherei können sich die Schüler nicht nur Bücher ausleihen, sondern auch Zeitschriften, CD’s und DVDs. „Da könnten noch Exponate dazu kommen, aber dafür brauchen wir weitere Spenden“, sagt der Schulleiter. Einen Spendenaufruf gibt es bereits. Wer spenden möchte kann unter dem Stichwort „Schulbücherei Edith-Stein-Schule“ auf das Konto des Fördervereins einzahlen: DE88 5005 02010000623431 Die Erstellung einer Spendenquittung erfolgt auf Wunsch über: c.kremserb@yahoo.de mk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.