20. Mai 2019

14. Frühjahrsputz der „wunder-Stiftung“ im Unterfeld

Eine Aktion zusammen mit dem Ortsverband Frankfurt-West des BUND, der ADS und der FES

Mit Tüten und Greifzangen ausgerüstet auf dem Weg von der ADS ins „Sossenheimer Unterfeld“. Fotos: Krüger

Am 18. Mai 2019 war es wieder soweit: Schülerinnen und Schüler der Albrecht-Dürer-Schule (ADS) in Sossenheim, begleitet durch Eltern, Lehrkräfte und weitere, schon seit Jahren unterstützende Helferinnen und Helfer, trafen sich zum Frühjahrsputz im Pavillon der Schule.

Dr. Armin Wunder, Bildmitte, teilt die Gruppen ein und beschreibt die „Sammelwege“.

Es war eine große Freude zu sehen, mit welchem Engagement die vielen kleinen und großen Helfer den westlichen Arm des Frankfurter Grüngürtels, das Landschaftsschutzgebiet „Sossenheimer Unterfeld“ von großen Mengen Unrat befreiten. Das Wetter spielte mit und so kann auch nach der diesjährigen, vierzehnten Müllsammelaktion gesagt werden: „Es hat sich wieder gelohnt“.

Die eingespielten Organisatoren der Ortsgruppe Frankfurt-West des BUND und der „wunder-Stiftung“ hatten auch dieses Mal Unterstützung durch die Albrecht-Dürer-Schule und die FES Frankfurt am Main erhalten. Sie danken ganz herzlich allen, die zum Gelingen dieser Aktion beigetragen haben.

Erneut mit dabei waren auch Stefan Jüptner und Tochter Lia. Lia (8) und Freundin Sophie (9) waren begeistert, „weil wir die Stadt und unser Unterfeld sauber halten wollen“. Eine tolle Aktion für die Umwelt, aber auch für die Kinder, denn alle bekamen sie zum Abschluss eine Teilnehmerurkunde ausgehändigt. Mehr Info unter: http://wunder-stiftung.de/ mk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.