19. September 2018

Soziale Stadt Sossenheim

CDU Sossenheim fordert Aufnahme der Siedlung „Westpark“ in das Bund-Länder-Programm

Die Sossenheimer CDU fordert die Siedlung „Westpark“ in die räumliche Festlegung für das Projektgebiet des Bund-Länder-Programms „Soziale Stadt“ Frankfurt-Sossenheim aufzunehmen.

Bei der vorläufigen räumlichen Abgrenzung endet das Projektgebiet der CDU zufolge am Sossenheimer Weg. Damit bliebe die Siedlung „Westpark“, die von der Katharina-Petri-Straße über die Johann-Klohmann-Straße bis zur Kurmainzer Straße reicht, außen vor. Dabei gibt es laut den Christdemokraten auch in dieser Siedlung viel Entwicklungs- und Verbesserungspotential.
„Und im Gegensatz zu anderen Siedlungen Sossenheims gibt es hier bisher auch keinen aktiven Mieterverein, in dem sich die Anwohner organisieren“, heißt es in einer Pressemitteilung. Ein Quartiersmanagement mit dem Ziel der frühzeitigen niedrigschwelligen Beteiligung der Bewohner und dem Aufbau einer nachhaltigen Bewohnerorganisation wäre gerade für diese Siedlung in Sossenheim sinnvoll. Die Siedlung „Westpark“ sollte deshalb unbedingt in das Projektgebiet aufgenommen werden. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.