12. April 2018

Sanierung der Sossenheimer Wehrbrücke

Umleitungen während der Bauzeit werden ausgeschildert

In der nächsten Woche werden die Sanierungsarbeiten an der Wehrbrücke des Sossenheimer Wehres beginnen.

Die Sanierung der Wehrbrücke ist notwendig geworden, weil gravierende Schäden an der tragenden Konstruktion eine weitere Nutzung im jetzigen Zustand nicht erlauben. Eine Querung der Nidda über das Wehr ist während der gesamten etwa zwei Monate dauernden Bauzeit nicht möglich, daher werden Umleitungen ausgeschildert. Fußgänger können die Nidda über die 200 Meter flussabwärts liegende Rohrbrücke queren, allerdings sind hier einige Treppenstufen zu überwinden.
Für Radfahrer und Rollstuhlfahrer ist eine barrierefreie Querung über die in Höhe des Dottenfelder Grabens liegende Brücke möglich. Die Stadtentwässerung bittet um Verständnis für Behinderungen, die durch die Baumaßnahme entstehen. Sie erteilt Auskunft unter der Telefonnummer 212-30181.
Die Sanierungsmaßnahme steht nicht im Zusammenhang mit der geplanten Umgestaltung des Sossenheimer Wehres und auch nicht mit den Brückenarbeiten am Westkreuz. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.