12. März 2018

Sossenheim mit 800-Jahre-Sonderbriefmarke

Der einzige Stadtteil von Frankfurt mit eigener Briefmarke

Andreas Will verkaufte an Carmen und Werner Lacalli Wertmarken und Apfelweingläser. Fotos: Krüger

Am vergangenen Samstag begann der Verkauf der Postwertzeichen zum Stadtteilfest. 800 Jahre Sossenheim, das wird in diesem Jahr in Sossenheim groß gefeiert. Eigens zu diesem Anlass übernahm am 21. Februar 2018, der Vorsitzende des Fördervereins „800 Jahre Sossenheim“, Uwe Serke, aus den Händen von Friedhelm Schlitt, Regionaler Politikbeauftragter der Deutschen Post für Hessen, die individuell gestaltete Briefmarke. Wir berichteten darüber.

Fünf Briefmarken konnte ein Käufer erwerben und weitere nachbestellen.

Die Philatelisten dürfen sich also auch freuen, aber nicht nur sie. Die Wertzeichen über 0,45 und 0,70 Euro sind mit dem Logo „800 Jahre Sossenheim“ bedruckt, das der Sossenheimer Künstler Peter Kullmann gestaltet hat. Sie können offiziell verwendet und auf Postkarte oder Brief geklebt werden und sind bestimmt auch Sammlerobjekte.

Das Interesse und der Run auf die Briefmarken war am ersten Verkaufstag groß. In kleineren Stückzahlen können die Wertmarken noch am kommenden Samstag und am Samstag, 24. März, in der Zeit von 11 bis 13 Uhr im Eiscafé Venezia auf dem Kirchberg erworben werden. Es werden dort auch Bestellungen entgegengenommen. Das gilt auch für den Verkauf der Apfelweingläser und der Stofftaschen mit dem 800-Jahre-Logo. Alles, solange der Vorrat reicht, wie der 2. Vorsitzende, Andreas Will, betont. Zudem findet der Vorverkauf für die Eintrittskarten statt. Ausführliche Informationen bekommt man auf der Homepage des Fördervereins: www.800-jahre-sossenheim.de mk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.