6. Februar 2017

Wie in einem Irish-Pub

„Folk for Benefiz“ sammelte 800 Euro für „Stolpersteine“

Im Sossenheimer SOS-Familienzentrum gab es Folk Music in familiärer und authentischer Pub-Atmosphäre. Foto: Krüger

Wie auf der grünen Insel kamen sich am vergangenen Samstag im Sossenheimer SOS-Kinder- und Familienzentrum viele der Besucher vor. „Folk for Benefiz“ präsentierte die erste „Irish-Pub-Night“ und sammelte dabei 800 Euro an Spendengeldern für Stolpersteine in Sossenheim ein.

Als Mitorganisator Peter Hankiewicz kurz nach 20 Uhr die Gäste im SOS-Kinder- und Familienzentrum begrüßte, war die Cafeteria des Hauses bereits bis an ihre Grenzen gefüllt. Mit einem solchen Zuspruch hatte tatsächlich keiner der Organisatoren von „Folk for Benefiz“ gerechnet. Den etwa 80 Besuchern wurde kurz vorgestellt, für welchen Zweck der Reinerlös dieses Abends verwendet werden soll. „Folk for Benefiz“ möchte „Stolpersteine“ für Sossenheimer Bürger verlegen lassen, die in der Zeit des Nationalsozialismus ermordet wurden. Dafür gab es kräftigen Applaus und am Ende kamen 800 Euro aus Spenden und Getränkeverkauf zusammen.
Den Rest des Abends genossen die Besucher mit Folk-Music. Mit einem irischen Bier oder einem irischen oder schottischen Whisky versorgt, mussten die Gäste nicht lange auf den Beginn der Live-Musik warten. Einige Besucher hatten ihr eigenes Instrument dabei. So erlebten die Musiker der Band „Bold Seamen All“, die für den musikalischen Rahmen der Veranstaltung sorgen sollten, eine kleine Überraschung. Hatten sie doch lediglich ein oder zwei befreundete Musiker zur Verstärkung eingeladen, so tauchten plötzlich im Minutentakt mit Instrumenten bepackte Bekannte auf.
Was sich daraus entwickelte, braucht den Vergleich zu jeder Musik-Session in Irland nicht zu scheuen. Mit Geigen, Mandolinen, Akkordeon, Banjos und Gitarren zeigten die Musiker ihr Können, aber es wurden auch einige a-capella Lieder angestimmt.
Das die „Irish-Pub-Night“ nicht nur den Zuhörern sondern auch den Musikern außerordentlich gut gefiel, wurde auch daran deutlich, dass bis weit nach Mitternacht musiziert wurde. Die Besucher, die das Familienzentrum überwiegend auch erst zu später Stunde verließen, lobten einhellig die gelungene Veranstaltung sowie die familiäre und authentische Pub-Atmosphäre.
Auch die nächste Veranstaltung von „Folk for Benefiz“ ist schon geplant. Am 1. April spielt die bekannte Irish-Folk-Band „Blue Blistering Barnacles“ im katholischen Gemeindehaus. Weitere Informationen gibt es unter www.folk-sossenheim.de im Internet. mk

Familiär ging es zu in der Irish-Pub-Night im SOS-Familienzentrum. Foto: Krüger

Familiär ging es zu in der Irish-Pub-Night im SOS-Familienzentrum. Foto: Krüger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.