11. September 2016

Nachbarschaftliches Sommerfest

Nassauischen Heimstätte und Sozialdezernat für Jugend und Sport trugen zum Gelingen bei

Am Kaffee- und Kuchenstand versorgte Ursula Katnik, links, die Kinder, Nachbarn und Gäste auf dem Sommerfest mit Muffins und Kuchen, aus eigener Herstellung und gespendet. Foto: Krüger

Der Mieterbeirat und der Jugendbeirat der Otto-Brenner-Siedlung feierten am Samstag, 10. September, mit vielen Nachbarn und Gästen bei tollem Sommerwetter ihr jährliches Sommerfest im Innenhof der Siedlung. Zur Stärkung gab es selbstgebackene Kuchen, Gegrilltes sowie diverse Salate und Spezialitäten.

Zu Gast war das Spielmobil vom Abenteuerspielplatz Riederwald mit einem umfangreichem Angebot an Laufrollern und Bewegungsspielen für Kinder sowie das „Orientierungsmobil“ mit einem Fußballkicker. Auch das Torwandschießen für machte Jungen und Mädchen gleichermaßen viel Spaß, da es auch tolle Preise gab. Besonders bei den Mädchen war ist das Schminken beliebt. Sie warteten geduldig, bis ihr persönlicher Button aufgerufen wurde.
Sybille Genzmehr vom Mieterbeirat war ganz begeistert und sagte spontan: „Alles klappt wieder prima und auch, weil wir von der Nassauischen Heimstätte und dem Sozialdezernat für Jugend und Sport „Soziale Stadt“ finanziell unterstützt werden.“ Sie fügte hinzu: „Die Stimmung ist ganz toll und es gefällt allen sehr gut.“ Diesen guten Eindruck bestätigten vor Ort auch die Vertreter der „Nassauischen Heimstätte Wohnstadt“, Swantje Quelle und Michael Schäfer. mk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.