14. Dezember 2021

Ein guter Platz für Rechenzentren

Syna und Colt DCS planen in der Wilhelm-Fay-Straße ein weiteres Rechenzentrum

Im August haben Colt Data Centre Services (Colt DCS) und die Süwag-Netztochter Syna einen Netzanschluss für ein neues Rechenzentrum in der Wilhelm-Fay-Straße in Sossenheim in Betrieb genommen. Das Rechenzentrum ist über einen direkten Mittelspannungsanschluss an die Umspannanlage Sossenheim der Syna angeschlossen.

Die elektrische Energie verwendet das Rechenzentrum hauptsächlich dazu, die Server innerhalb des Gebäudes zu kühlen. Das fertige Rechenzentrum hat eine Fläche von 10.000 Quadratmetern und liefert 25 Megawatt für Informationstechnik.
Ein weiteres Projekt der beiden Partner Colt DCS und Syna ist bereits in unmittelbarer Nähe, ebenfalls in der Wilhelm-Fay-Straße, in Planung. „Es wird zunehmend schwieriger, geeignete Grundstücke zu finden, die auch über eine wirtschaftlich realisierbare leistungsfähige Stromversorgung verfügen, die in Sossenheim durch die Syna sichergestellt wird. Die regionale Nähe von mehreren Rechenzentren in einem Gebiet bringt zudem für uns einige Synergien und Sicherheit in der Verfügbarkeit mit sich“, sagt Frank Ostermann, Geschäftsleiter Planung und Bau der Colt DCS Rechenzentren.
Syna und Colt DCS ergänzen sich bei diesem Projekt mit ihrem Know-how: Der Netzbetreiber Syna sichert die Stromversorgung und den Anschluss des Rechenzentrums. Die Colt DCS ist auf die Planung, den Bau und den Betrieb von Hyperscale-Rechenzentren spezialisiert.
„Wir wollen den Netzausbau und die Digitalisierung vorantreiben. Mithilfe von Machbarkeitsstudien prüfen wir vor dem Start für den anfragenden Kunden, wie realistisch seine Idee ist und zeigen mögliche Versorgungsszenarien auf. Aktuell planen wir zusammen mit Colt DCS einen neuen redundanten 110 Kilovolt-Netzanschluss für das nächste Projekt in der Wilhelm-Fay-Straße und prüfen die Realisierbarkeit. Colt DCS benötigt frühestens 2024 diesen Stromanschluss“, erklärt Martin Hager, Referent Anschlusswesen bei der Syna. red

Ein Gedanke zu „Ein guter Platz für Rechenzentren

  1. ,,Ein guter Platz für Rechenzentren,,
    Das es inzwischen 8 Rechenzetren in dem Gebiet gibt und die Stadt Frankfurt keinerlei Auflagen macht zur Nutzung der verpuffen Energie und Nutzung von Außenagregaten zeugt nicht gerade von Umweltfreundlichkeit. Cyrus Ohne hat die ganze Nacht Light Show, in allen Farben, sollen lieber den Strom abgeben als unsere Siedlung zu beleuchten.Es wird ganz vergessen,daß hier auch Menschen leben.
    Waltraut Spang Vorstand der Westerbachsiedlung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.