28. Juni 2021

„Liebe Deinen Nächsten, wie Dich selbst“

Regenbogengemeinde setzt ein Zeichen gegen Hass und Ausgrenzung

Um ein Zeichen gegen Hass und Ausgrenzung zu setzen, hat die Evangelische Regenbogengemeinde die jüngsten Botschaften an der Mauer am Sossenheimer Kirchberg mit einem Bibelvers überhängt. Foto: Ev. Regenbogengemeinde

Die Mauer am Sossenheimer Kirchberg wurde zu einem Schauplatz verschiedener Botschaften. Die Evangelische Regenbogengemeinde hielt nun dagegen.

Die Mauer am Kirchberg wurde mit dem Spruch „Milliarden für Flüchtlinge Wer hilft uns?“ beschriftet. Am Wochenende wurde dieser Spruch grün übersprüht und die Worte daneben geschrieben: „Ffm nazifrei“ und „Nazis verpisst euch“. Einige aus der Evangelischen Regenbogengemeinde, darunter auch Pfarrerin Charlotte Eisenberg, haben am Sonntag ein Banner darüber gehängt mit dem Bibelvers aus dem Markusevangelium: „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“. Sie fügten den Hinweis hinzu, dass jeder, der Hilfe braucht, sich gerne an die Evangelische Regenbogengemeinde oder an die Katholische Kirchengemeinde St. Michael wenden kann.
„Es ist nun eine öffentliche Diskussion entstanden und ich hoffe, wir zeigen damit ein Zeichen gegen Hass und Ausgrenzung. Und genauso gegen die Spaltung der Gesellschaft, die davon lebt, das verschiedene Gruppen gegeneinander ausgespielt werden“, erklärt Charlotte Eisenberg. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.