25. Februar 2021

„Kinderlärm ist zumutbar“

Leserbrief

Zum Leserbrief „Im Wahlkampf kommen die Dinge in Bewegung“ in der Ausgabe vom 11. Februar erreichte die Redaktion nachfolgender Leserbrief. Leserbriefe geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich Kürzungen vor. Wenn auch Sie einen Leserbrief veröffentlichen möchten, senden Sie ihn unter Angabe Ihrer vollständigen Adresse und einer Rückruf-Telefonnummer an info@sossenheimer-wochenblatt.de.

Natürlich geht es nicht immer lei­se zu, wenn viele Kinder spielen. Besonders im Som­mer, wenn alle Kinder draußen sind und die Fenster in den Wohnungen geöffnet sind. Einigen Nachbarn geht der Lärm von draußen dann manchmal auf die Nerven.
Das ist aber kein Grund, die Kinder zu verja­gen, oder gar Lärmschutzwände aufzustellen. Denn dass Kinder beim Spielen Lärm machen, ist „… grundsätzlich allen anderen Menschen zumutbar“, hat das Oberverwaltungsgericht Münster festgestellt. Und weiter heißt es: „Wer Kinderlärm als lästig empfindet, hat selbst eine falsche Einstellung zu Kindern…“.
Warum freuen wir uns nicht einfach alle, wenn die Kinder Spaß haben können?

Manuel Tiedemann,
Kinderbeauftragter für Sossenheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.