14. Dezember 2020

„Folk for Benefiz“ gewinnt Nachbarschaftspreis

Das Paket von der Stadt Frankfurt überrascht die Sossenheimer Preisträger

Peter Hankiewicz, links, und seine „Blue Blistering Barnacles“ gehören als fester Bestandteil zu „Folk for Benefiz“. Archivfoto: Krüger

Ein Paket vor der Haustüre ist in der Vorweihnachtszeit eigentlich nichts Besonderes. Trotzdem waren Annett und Peter Hankiewicz in der vergangenen Woche etwas erstaunt über den Absender eines Päckchens: Die Stadt Frankfurt. Der Inhalt, eine gerahmte Urkunde und ein Brief von Sozialdezernentin Prof. Daniela Birkenfeld.

Diese gratulierte ihnen stellvertretend für die Sossenheimer Initiative „Folk for Benefiz“ schriftlich zum Gewinn des Anerkennungspreises in der Kategorie Kultur vor Ort des Nachbarschaftspreises der Stadt Frankfurt 2019. Wie sie schrieb, „leistet der Preisträger mit seinem ehrenamtlichen Projekt einen wichtigen Beitrag zur Förderung des sozialen Lebens und der Verbesserung der nachbarschaftlichen Beziehungen in Sossenheim.“

Das sehen auch viele Sossenheimer*innen so. Seit 2014 hat „Folk for Benefiz“ 10 Konzertabende, sowie Lesungen, Irish-Pub-Abende und die Verlegung von Stolpersteinen auf die Beine gestellt. Dabei wurden inzwischen mehrere Tausend Euro gesammelt und an Sossenheimer Vereine und Initiativen weitergegeben.

Gewöhnlich findet die Preisverleihung jährlich im Frühling im Gesellschaftshaus des Palmengartens, im Rahmen einer großen Gala statt. Bereits viermal hatte sich Folk for Benefiz für den begehrten Preis beworben. Dieses Jahr nun war die Preisverleihung aufgrund der Corona-Pandemie zunächst verlegt, dann aber ganz abgesagt worden. Daher also die Preisverleihung per Post.

„Zunächst war ich ein wenig enttäuscht, die Urkunde mit der Post zu bekommen“, gibt Initiator Peter Hankiewicz zu. Erst mit der Zeit konnte er sich doch darüber freuen. Der Nachbarschaftspreis ist nach dem Bürgerpreis der Stadt Frankfurt, der „Folk for Benefiz“ im vergangenen Jahr verliehen wurde, die zweite offizielle Anerkennung des geleisteten ehrenamtlichen Engagements. Peter Hankiewicz bedankt sich bei den vielen Helfer*innen und Unterstützer*innen, sowie den zahlreichen Besucher*innen der vergangenen Konzerte und hofft bald wieder öffentliche Veranstaltungen für alle Sossenheimer*innen organisieren zu können. mk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.