6. Januar 2020

Biber im Unterfeld

Bei einem Spaziergang zwischen den Jahren gesehen

Deutlich ist der Biberverbiss an den Bäumen in der Flutmulde im Unterfeld zu sehen. Foto: Krüger

Die frischen markanten Spuren eines Biebers konnten Spaziergänger zwischen den Jahren im Sossenheimer Unterfeld deutlich sehen.

Zahlreiche Bäume entlang des Spazierweges um die Flutmulde, die während der Renaturierung der Nidda im Jahr 2012 nahe der Holzbrücke über die Nidda angelegt wurde, sind betroffen. Als reiner Pflanzenfresser frisst der Biber im Winter gerne von Weichhölzern, wie Pappeln und Weiden. mk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.