1. Oktober 2019

„movingART“ darf zur Jazz-WM

Zwei Bronze-Medaillen für Sossenheimer Tänzerinnen

„movingART“ ertanzte sich zwei Bronze-Medaillen und damit zwei „Tickets“ für die Jazzdance-Weltmeisterschaft in Polen. Foto: privat

Die Tänzerinnen von „movingART“ nahmen an der WM-Qualifikation im Jazzdance in Wilsdruff bei Dresden teil.

Den Anfang machte Katharina Bothe im Solo der Hauptgruppe. Wie groß die Leistungsdichte in diesem Feld war zeigte sich, als nach der elfer Vorrunde eine neuner Zwischenrunde getanzt werden musste. Nach zwei präsentationsstarken Durchgängen belegte Katharina den siebten Platz und verpasst haarscharf die starke sechser Endrunde.
Am Abend folgte das Turnier der Duos Hauptgruppe, in das Katharina Bothe gemeinsam mit Leonie Ripberger startete. Souverän zogen sie mit ihrer originellen und ausdrucksstarken Choreographie in die sechser Endrunde und ließen so sechs weitere, sehr gute Duos hinter sich. In der Endrunde gaben die beiden noch einmal alles und zeigten einen sensationellen Durchgang. Da verdeckt gewertet wurde war die Spannung bei der Siegerehrung um so größer.
Katharina Bothe und Leonie Ripberger landeten auf dem dritten Platz. Mit der Bronzemedaille hatten sie sich die Teilnahme an der Weltmeisterschaft gesichert. Beide konnten es kaum glauben.
Beflügelt vom ersten Tag gingen die beiden Bronzegewinnerinnen am Sonntag zusammen mit ihren fünf Teamkolleginnen das Turnier der Small Groups an. Nach der achter Vorrunde, in der wirklich jedes Team zeigte, was es konnte, warteten alle gespannt auf die Verkündung der Finalteilnehmer. „movingART“ war im Finale der besten vier. Dadurch motiviert, zeigten die Sossenheimerinnen noch einmal alles und überzeugten mit ihrer starken Präsentation. Dieses Mal kam es zur offenen Wertung. „movingART“ belegte den dritten Platz. Das bedeutete die zweite Bronzemedaille und ein weiteres WM-Ticket.
Die Jazz-Weltmeisterschaft findet vom 6. bis 8. Dezember in Polen statt. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.