25. Juni 2018

SGS-Fußballtag bereitet große Freude

840 Zuschauer kamen zum großen Fußball-Tag im Jubiläumsjahr der SG Sossenheim

Dragoslav Stepanovic, rechts und Heinz Wagner, ein gemeinsames Foto mit den Akteuren vor dem Anpfiff. Fotos und Video: Krüger

Bereits am Vormittag des 23. Juni 2018 begann für 77 Kinder der Fußballtag mit einem Zirkeltraining der „Eintracht-Frankfurt-Fußballschule“ auf dem Sportplatz an der Westerbachstraße. Trainer wie beispielsweise Norbert Nachtweih, Ex-Fußballprofi der Eintracht, gestalteten das Training und erlebten begeistert mitmachende Fußballtalente aus Nah und Fern. Der kleine Jan Wirth war mit seinen Eltern aus Aulatal-Niederaula angereist.

Der (noch) kleine Torwart Maximilian Kissel kann den Ball übers Tor fausten.

Ab 14 Uhr spielten Teams des „Hessischen Behinderten- und Rehabilitations Sportverband e.V.“, HBRS, beachtlich guten Fußball auf dem Kunstrasen der SGS. Sie bekamen herzlichen Applaus für ihr Spiel mit zahlreichen Toraktionen. Für Speis und Trank war bestens gesorgt. Aus dem Erlös des Tages mit DJ und mit zahlreichen Angeboten, wie beispielsweise einer Schusskraft-Messanlage und einer Tombola, wurde dem Präsident des HBRS, Heinz Wagner, ein Scheck über 1.500 Euro übergeben. Heinz Wagner bedankte sich, lobte die SGS und sagte, „es ist ganz toll, was dieser Verein zu leisten imstande ist“.

Vor dem Spiel überreichte Roger Podstatny, SGS, Heinz Wagner 1.500 Euro im Beisein von Dragoslav Stepanovic, Bildmitte.

Sossenheim feiert in diesem Jahr „800 Jahre Sossenheim“. Aber auch die SGS feiert in diesem Jahr ein Jubiläum, 140 Jahre „Sportgemeinschaft Frankfurt-Sossenheim 1878 e.V.“ Beides zusammen wollte man mit diesem „Tag des Fußballs“ gebührend feiern. Andreas Will und seinen Mitstreitern und Helfern ist es gelungen, für diesen Tag auch die Traditionsmannschaft von „Eintracht Frankfurt“ für ein Freundschaftsspiel gegen die „Soma“ der SGS zu gewinnen. Um 16 Uhr war das auch der Höhepunkt des Tages.

Schon vor 40 Jahren spielten Willi Schwab und Franz Schui bei der SGS und so führten sie auch bei diesem Spiel den „Anstoß“ aus. Andy Will hatte vor dem Spiel gesagt, „wir Sossenheimer Kicker werden alle Register ziehen müssen, denn die Eintracht möchte mit Sicherheit die 2:1 Niederlage von 1978 ausmerzen“.

Ex-Profi Thomas Zampach kommt vor SGS-Torwart Ralph Schuster zum Torschuss.

Und so legten die „Eintrachtler“ um Ronny Borchers, Uwe Bindewald und Slobodan Komljenovic, gecoacht von Dragoslav Stepanovic, furios los und führten zur Halbzeit 3 : 0. Als Tony Gerber kurz nach der Halbzeit das 1 : 3 erzielte, keimte Hoffnung auf. Doch es folgten das 4 : 1 und das 5 : 1, bevor Oli Wisler das 2 : 5 aus Sicht der SGS gelang. Dafür gab es viel Applaus und Oli, Oli-Rufe. Am Ende stand es 7 : 2 für die Traditionsmannschaft vom Riederwald. Ein verdienter Sieger und auch die SGS-ler haben viel gewonnen, Lob und Anerkennung des Gegners und der Zuschauer, die Freude der Kinder und den Dank sowie die Anerkennung des HBRS. Eine ganz tolle Veranstaltung, die mit dem Public Viewing des erfolgreichen WM-Vorrundenspiels der deutschen Nationalmannschaft gegen Schweden ausklang. mk

Video:

Ein Gedanke zu „SGS-Fußballtag bereitet große Freude

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.