29. Mai 2018

AWO – Schulranzen für Schulanfänger

Allein im Stadtteil Sossenheim wurden 103 Schulranzen in Kitas und KiZ übergeben

Von links, Jutta Dräxler, Marion Heyne, Andreas Eckert und Henning Hoffman bei der Übergabe der Schulranzen. Foto: Krüger

„Die Aktion ‚Mein erster Schulranzen‘ ist eine Initiative für bedürftige Kinder, denen es nicht so gut geht“, so Henning Hoffmann von der AWO-Frankfurt. Alle Kitas und KiZ mit Kindern, die nach den großen Ferien in die Schule kommen, waren angeschrieben worden, „doch haben leider nicht alle geantwortet“.

Am Dienstagmorgen, 29. Mai, kam Andreas Eckert von der Arbeiterwohlfahrt-Frankfurt, mit seinem Transporter vorgefahren, um in Kindergärten und Kindertagesstätten sowie in einer Vorbereitungsklasse in Sossenheim die Schulranzen abzugeben. Erste von 14 Stationen war das Kinderzentrum 72, Dunantring 41, (Foto) wo KiZ-Leiterin Jutta Dräxler sechs Ranzen für Mädchen und drei für Jungen entgegennahm. Von der AWO-Sossenheim war Marion Heyne bei der Übergabe dabei. Henning Hoffmann sprach von 1.500 Schulranzen, jeder kostet um die 230,- Euro, die in ganz Frankfurt verteilt werden, „das ist immerhin ein Viertel aller Erstklässler“. mk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.