5. Oktober 2017

Hexen, Feen und gefährliche Drachen

Zauberhaft geht es im Oktober in der Stadtteilbibliothek zu

Noch bis zum 4. November halten Hexen, Trollen, Feen und gefährliche Drachen Einzug in die Sossenheimer Stadtteilbibliothek. Bei der Lese- und Mitmachaktion „LeseZauber“ für Kitas, Schulklassen und Kinder von vier bis acht Jahren, die von der Stiftung der Frankfurter Sparkasse 1822 unterstützt wird, können Kinder Bücher entdecken, ausleihen, lesen und selbst kreativ werden.

Am Dienstag, 10. Oktober, liest Hildegard Kretschmer um 16 Uhr „Zilly und Zingaro“ von Korky Paul vor. Zillys schönste Vase zerspringt, die Vorhänge fallen von den Fenstern und der Kronleuchter kracht herunter. Ob es bei Zilly spukt erfahren die Kinder an diesem Nachmittag.
Das „Hexlein“ von Helga Bansch steht am Mittwoch, 11. Oktober, ebenfalls um 16 Uhr auf dem Programm. In Hexomanien muss jeder ein schwieriges Training absolvieren, um die Prüfung zu bestehen und eine richtige Hexe zu werden. Alle Kinder erhalten nach bestandener Prüfung ein Hexen-Zertifikat.
16 Uhr
„Die kleine Elfe wünscht sich was“ wird am Dienstag, 24. Oktober, um 16 Uhr von Hildegard Kretschmer vorgelesen. In dem Buch von Daniela Drescher hilft die kleine Elfe Flirr ihrem Freund Maulwurf, einen Wunsch zu erfüllen. Er möchte einmal fliegen wie sie.
Am Mittwoch, 25. Oktober, veranstalten Grundschüler um 16 Uhr einen Drachenbuch-Slam. Sie lesen „Der Ritter der nicht kämpfen wollte“ von Helen und Thomas Docherty vor. Der kleine Ritter soll einen Drachen zähmen. Aber vorher packt er noch sein Schild, sein Schwert und einen Stapel seiner Lieblingsbücher ein. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.