21. Juni 2017

Vernissage „Menschen in Bewegung“

„Kinderkultur in Sossenheimer Schulen“ – Ausstellung noch bis 23. Juni zu sehen

Anni Hinkelmann, links und Regina Opelt mit Ischkhan Nasaryan in der Mitte. Foto: Kufö/Krüger

Alle waren sie begeistert, Schüler, Eltern, Lehrer und auch der Bildhauer selbst. Zusammen mit und unter Anleitung des Dipl. Bildhauers Ischkhan Nasaryan erstellten die Schüler der 4. Klassen aus Ton ein Relief, eine Verbindung zwischen Malerei und Bildhauerei. Der Bildhauer erläutert, „dies mache ich so zusammen mit Kindern, die noch keine Erfahrung mit Kunst und Bildhauerei haben“ und er sagte weiter, „die Kinder sollen mit Freude dabei sein und ihre eigenen Ideen einbringen“. Und die Kinder hatten Spaß an der Sache, das konnte man in den Unterrichtsstunden sehen.

Anfang 2015 rief der Kultur und Förderkreis Frankfurt-Sossenheim, kurz Kufö, das Programm „Kinderkultur in Sossenheimer Schulen“ ins Leben. Der Verein unterstützt das Programm sowohl finanziell als auch organisatorisch. Am 25. April 2017 wurde in der Albrecht-Dürer-Schule, ADS, das Projekt gestartet, das den Namen „Menschen in Bewegung“ trägt. Jetzt gehört also auch die Bildhauerei dazu. Die Ergebnisse des Projekts erstaunte die Besucher, die alnlässlich einer Vernissage am vergangenen Montag die Werke der Schüler präsentiert bekamen.

Begeistert vom Projekt „Kinderkultur in Sossenheimer Schulen“ ist auch der Leiter der Albrecht-Dürer-Schule, Stefan Leicher, „ich finde es ganz toll, wie unsere Schüler dieses Projekt angenommen haben und mit welcher Begeisterung sie dabei sind“. Die zweite Vorsitzende des Kufö, Regina Opelt, ist federführend im Vorstand des Kufö für das Projekt in der ADS zuständig und sagt, „ich habe tolle Hilfe auch aus unserem Vorstand bekommen und freue mich darüber, dass wir auch vom SOS-Familienzentrum Unterstützung bekommen und ab heute die Werke ausstellen können“. Die Ausstellung ist noch bis 23. Juni zu sehen. mk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.