6. Mai 2017

Alte Straßenführung wird wieder hergestellt

Das hatte der Ortsbeirat 6 bereits im Januar einstimmig beschlossen

Klaus Bastkowski vom Amt „Referat für Mobilitäts- und Verkehrsplanung“ präsentierte die Ergebnisse aus dem Verkehrsversuch. Fotos: Krüger

In einer vom Ortsbeirat 6 einberufenen Informationsveranstaltung, am vergangenen Donnerstag in den Clubräumen des Volkshauses, präsentierte ein Mitarbeiter vom Amt „Referat für Mobilitäts- und Verkehrsplanung“ die Ergebnisse des Verkehrsversuchs, der im Dezember 2015 gestartet wurde. Im alten Ortskern von Sossenheim waren damals einige Einbahnstraßen umgekehrt worden, wir berichteten darüber.

Sein Fazit: „Die Entlastung in einem Straßenabschnitt geht zulasten einer starken Mehrbelastung in einem bisher wenig belasteten Straßenabschnitt und einer Mehrbelastung in einem bisher stärker (weniger, Red.) belasteten Straßenabschnitt. Es kam also zu einer Verlagerung des Verkehrs innerhalb des Untersuchungsgebietes“. Die Empfehlung lautete: „Wiederherstellung der ursprünglichen Verkehrsführung.“ Eine Mehrheit im Clubraum des Volkshauses applaudierte zu dieser Empfehlung.

Ein emotionaler Beitrag von Michael Weber.

Es folgte eine lebhafte Diskussion über das Für und Wider, wie auch bei zahlreichen Ortsterminen zuvor . Diskussionsteilnehmer Michael Weber hatte eigens eine Präsentation mit diversen Alternativen vorbereitet und der Versammlung präsentiert. Der Ortsbeirat 6, so die Vorsitzende Susanne Serke, will diese Präsentation in die weitere Diskussion einbringen. Weiter sagte Susanne Serke, „unabhängig von der Entscheidung, die alte Straßenführung wiederherzustellen, müssen wir prüfen, welche Möglichkeiten es noch gibt, um insbesondere die Verkehrssicherheit zu erhöhen bzw. die Raserei zu unterbinden“. In den nächsten Tagen, „zeitnah“, soll mit dem Rückbau begonnen werden. mk

Lebhafte Diskussion.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.