1. Mai 2017

Hofflohmarkt hilft in Ecuador

Organisiert von der Hausgemeinschaft Schaumburger Straße 53 / 53a

Eine fröhliche Frauenrunde auf dem Hofflohmarkt, der von Netta Fay, rechts, initiiert wurde. Fotos: Krüger

Am vergangenen Sonntag veranstalteten die Bewohner der Hausgemeinschaft Schaumburgerstraße 53/53a und befreundete Anwohner in dem Hof des Anwesens einen kleinen Flohmarkt. Vom Kinderspielzeug über Artikel aus dem Hausrat bis zum Kinder- und Damenfahrrad war ein recht ordentliches Sortiment im Angebot.

Die Besucher des Flohmarktes konnten sich zudem an der Kuchentheke mit Kaffee und Kuchen versorgen. Aus Japan nahm Akiko Rath an dem Flohmarkt teil und bot eine Spezialität ihrer Heimat an: „Macaron“. Teilnehmer und Besucher hatten gleichermaßen Spaß beim Handel im kleinen Rahmen.

Katrin Dietrich begleitet das „Weltwärts Projekt“.

Der Erlös aus dem Kaffee- und Kuchenverkauf von der Kuchentheke kommt dem Verein „Schutzwald e. V.“ zugute, für ein „Weltwärts Projekt“ zum Schutz von Mangrovenwäldern in Ecuador. Eine junge Teilnehmerin des Flohmarktes, Katrin Dietrich, ist Mitglied dieses Vereins und fliegt am 1. August nach Ecuador. Sie will dieses Projekt aktiv vor Ort für einige Zeit begleiten. mk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.