25. April 2017

„Menschen in Bewegung“

Ein Projekt in der Albrecht-Dürer-Schule mit dem Bildhauer Ischkhan Nasaryan

Dipl. Bildhauer Ischkhan Nasaryan, vorne rechts, zeigt den Kindern wie man ein Relief gestaltet. Im Hintergrund Frau Killinger und Herr Leicher. Fotos: Krüger

Im Rahmen des Programms „Kinderkultur in Sossenheimer Schulen“, das der Kultur und Förderkreis Frankfurt-Sossenheim, kurz Kufö, Anfang 2015 ins Leben gerufen hat und das er finanziell unterstützt, findet derzeit in der Albrecht-Dürer-Schule, ADS, ein Projekt statt, das den Namen „Menschen in Bewegung“ trägt.

Begeistert dabei sind auch die Kinder der Klasse 4a, von Lehrerin Frau Kraneburg.

Unter Anleitung des Dipl. Bildhauers Ischkhan Nasaryan erstellen die Schüler der vierten Klassen im Kunstunterricht aus Ton ein Relief, eine Verbindung zwischen Malerei und Bildhauerei. Der Bildhauer erläutert, „dies mache ich zusammen mit Kindern, die noch keine Erfahrung mit Kunst und Bildhauerei haben“. Er sagt weiter, „die Kinder sollen mit Freude dabei sein und ihre eigenen Ideen einbringen“. Und dass die Kinder Spaß an der Sache haben konnte man schon in der ersten Unterrichtsstunde am 25. April sehen. Am Ende des Projekts werden die so entstandenen Werke der Kinder in einer Ausstellung zu sehen sein. Das ist für Ende Mai, Anfang Juni vorgesehen. Schulleiter Stefan Leicher findet, „es ist toll, dass unsere Schüler an einem solchen Projekt teilnehmen können“ und bekommt Zustimmung von der Lehrerin der 4c, Frau Killinger.

Leatizia, links, gestaltet eine Vase mit Blumen und bei Anusaan, beide Klasse 4c, erkennt man schon den entstehenden Tiger.

Der Vorsitzende des Kufö, Franz Kissel, erklärte in einer früheren Aussage, „es ist das Ziel des Kufö, die Kultur mit Projekten rund um die Musik und das Malen zu den Kindern direkt in die Schule zu bringen“. Jetzt gehört auch die Bildhauerei dazu. mk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.