9. November 2021

Sicherere Schulwege

CDU: Weiterer Zebrastreifen an der Kreuzung Lindenscheidstraße/Schaumburger Straße

Die CDU-Fraktion im Ortsbeirat 6 fordert die Errichtung eines weiteren Zebrastreifens im Bereich der Kreuzung Lindenscheidstraße/Schaumburger Straße vorzunehmen – ergänzend zu dem bisher vorhandenen Zebrastreifen an der Edith-Stein-Schule – und zusätzlich den für Kinder gefährlichen Kreuzungsbereich durch die Anbringung einer roten Schraffierung entsprechend zu entschärfen.

In einem Gespräch der Christdemokraten mit der Schulleitung der Henri-Dunant-Schule wurde seitens der Schule die Notwendigkeit geäußert, unterhalb des bisherigen Zebrastreifens am Haupteingang der Edith-Stein-Schule einen weiteren Zebrastreifen in der Nähe der Kreuzung Schaumburger Straße/Lindescheidstraße zu errichten. Diese Maßnahme sei erforderlich, da Kinder, die östlich der beiden Schulen im alten Ortskern leben, auf dem Weg zur Schule nicht bis zum bisherigen Zebrastreifen oberhalb der Henri-Dunant laufen sollten, da dies ein deutlicher Umweg sei. Sie wollten vielmehr vorher über die Möglichkeit verfügen, die Straßenseite wechseln zu können.
Unabhängig davon besteht zudem der dringende Bedarf, den oben genannten gefährlichen Kreuzungsbereich zu entschärfen. Das vorhandene Piktogramm sollte daher zügig um eine rote Schraffierung ergänzt werden. Die beiden Themen wurden seitens der Schulleitung bereits auf gemeinsamen Ortsbegehungen mit der zuständigen Kommission für Schulwege besprochen und auch für sinnig erklärt. Bisher wurde aber nur das Piktogramm verwirklicht. red

Ein Gedanke zu „Sicherere Schulwege

  1. Hilfreich wäre insbesondere eine bauliche Höherlegung des Kreuzungsbereichs, wie beispielsweise in Höchst im Wohngebiet um den Felsenbirnenweg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.