4. Juni 2019

AWO-Geburtstagsparty für Mitglieder

Mit 87 Jahren war Kurt Mock der älteste Teilnehmer

Marianne Karahasan, rechts auf unserem Foto, konnte wieder zahlreichen „Geburtstagskindern“ gratulieren. Foto: Krüger

Marianne Karahasan, Leiterin des Stadtteilzentrums der Arbeiterwohlfahrt, AWO, begrüßte am vergangenen Sonntag im Stadtteilzentrum, Dunantring 8, wieder zahlreiche Mitglieder, die im letzten Vierteljahr Geburtstag hatten. „Ich gratuliere ganz, ganz herzlich und wünsche vor allem Gesundheit!“

Die AWO hatte zur traditionellen Geburtstagsparty eingeladen. Besonders begrüßte Marianne Karahasan den Ehrenvorsitzenden des Vereinsrings, Gerhard Henrich, der kürzlich seinen 80. Geburtstag feiern konnte, den 2. Vorsitzenden der AWO-Frankfurt, Yilmaz Karahasan und Horst Koch-Panzner vom Kreisverband der AWO.

Jüngstes „Geburtstagskind“ war diesmal Heike Watkowiak, die kürzlich ihren 51. Geburtstag feierte. Vorne sitzend, zweiter von rechts auf unserem Foto, Kurt Mock, er wurde kürzlich 87 Jahre und war diesmal der älteste Teilnehmer. Zu Ehren aller „Geburtstagskinder“ stimmte Brigitta Essel das Geburtstagslied an: „Wie schön, dass du geboren bist!“

Bei Kaffee und Kuchen, es gab leckere Käse/Sahne-Torte mit Erdbeeren vom Caffè Kitzel, oder auch bei einem Gläschen Wein, feierten die eingeladenen Geburtstagskinder der letzten drei Monate einen unterhaltsamen Nachmittag. Sie wurden bestens von den Helfern im Stadtteilzentrum bewirtet. Am Keyboard sorgte Lothar Weitzel für die musikalische Umrahmung. mk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.