21. März 2018

Jahreshauptversammlung der Kleingärtner

Die Mitglieder sind mit der Arbeit ihres Vorstandes sehr zufrieden

Zahlreiche Ehrungen auf der harmonischen JHV im Vereinshaus des KGV. Foto: Krüger

Seit einem Jahr ist Davor Pejic als Vorsitzender des Kleingärtnervereins Sossenheim e.V. im Amt. Am 18. März begrüßte er 44 Mitglieder sowie Freunde und Gäste im Vereinshaus, Sossenheimer Riedstraße 21, darunter auch die Ehrenvorsitzenden Bernd-Dieter Serke und Dieter Specht und stellte fest, dass die Jahreshauptversammlung ordnungsgemäß einberufen wurde. Er bat die Anwesenden zunächst, sich zum Gedenken der Verstorbenen von ihren Plätzen zu erheben.

Für ihre 25-jährige Mitgliedschaft wurden Ruza Joveska, Annemarie Wandzik, Michael Schmidt, Erwin Tkotz und Bernd Wiezorek mit Urkunde und Ehrennadel geehrt. Sodann wurde 62 Kleingärtnern für die vorbildliche Bewirtschaftung ihres Gartens per Urkunde Anerkennung und Lob ausgesprochen. Nicht alle waren anwesend und bekommen die Urkunde persönlich oder per Post nachgereicht.

Davor Pejic ließ in seinem Bericht das vergangene Revue passieren. Unter anderem wurden 38 Gärten bewertet und neu vergeben, Wege, Büsche und Einfriedung hergerichtet, Gräben gereinigt und Kanäle gesäubert bzw. neu verlegt. Das Häckseln verlief insgesamt sehr zufriedenstellend, allerdings war das unangemessen rüde Verhalten einzelner Kleingärtner gegenüber Helfern zu rügen. Zudem war zu berichten, dass im vergangenen Jahr auf dem Gelände sechs Gartenhütten Opfer von Brandstiftung wurden und dass es zahlreiche Einbrüche in Gartenhütten gab. Die Versicherung kann da nur im Rahmen der Grund-Versicherungssumme einspringen. Meist besteht aber Unterversicherung, weil auf eine angebotene Höherversicherung verzichtet wurde.

Den Berichten des Vorstandes und des Rechners folgte der Bericht der Kassenprüfer Moustapha Mahou und Dieter Specht, die eine sehr ordentliche und übersichtliche Kassenführung bescheinigten und die Entlastung des Vorstandes beantragten. Die Entlastung erfolgte einstimmig. Nach der Amtsniederlegung von Kevin Schuhmacher aus privaten Gründen musste ein neuer 1. Schriftführer gewählt werden. Mit Franz Gambel wurde ein „Ehemaliger“ wiedergewählt. Sein Stellvertreter ist jetzt Kevin Schuhmacher und ebenfalls ohne Gegenstimme gewählt. Anträge lagen keine vor und so konnte nach kurzem Erfahrungsaustausch die Versammlung nach knapp einer Stunde geschlossen werden. mk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.